Die DJK Blau-Weiß Mintard hat den Preußen Cup 2016 gewonnen.

Preußen Cup in Essen

Mintard düpiert Frohnhausen

RS
31. Juli 2016, 11:16 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Die DJK Blau-Weiß Mintard hat den Preußen Cup 2016 gewonnen.

Im Finale setzten sich die Mülheimer im Bezirksliga-Duell gegen den VfB Frohnhausen überraschend deutlich mit 4:0 durch. Matthias Lierhaus und Marco Brings schnürten jeweils einen Doppelpack für die Mannschaft von Trainer Fabian Holzmann. Mintard dürfte sich über einen Check von 4000 Euro freuen. "Das war ein Sieg des Teams. Ich freue mich sehr für die Mannschaft. Wir haben uns im Turnier immer mehr gesteigert und haben im Finale gegen einen guten Gegner eine hohe Flexibilität in unserer Spielweise gezeigt. Die Mischung zwischen Kurzpassspiel und langen Bällen hat gestimmt.", resümierte Holzmann.

Nicht zuletzt auch aufgrund des Erfolges beim sehr gut besetzten Preußen Cup ist Mintard schnell in die Favoritenrolle für die kommende Bezirksliga-Saison geschlüpft. Dagegen wehrt sich Holzmann aber: "Es geht immer um Demut. Wir sind demütig. Jetzt haben wir noch den zweiwöchigen Feinschliff vor uns, bevor es los geht. Wir machen kein Geheimnis daraus, dass wir oben mitspielen wollen. Der Favorit sind wir aber mit Sicherheit nicht. Es gibt einen Favoritenkreis aus vier, fünf Mannschaften. Dazu zählen für mich Vogelheim, Burgaltendorf, Frohnhausen und vielleicht auch Rot-Weiß Mülheim. Die könnten für eine Überraschung sorgen."

Autor: RS

Kommentieren