Am kommenden Samstag veranstaltet A-Kreisligist SG Altenessen auf der Sportanlage an der Kuhlhoffstraße ein Turnier mit acht Teams.

SGA-Cup

Altenessen veranstaltet eigenes Turnier

Marlon Irlbacher
28. Juli 2016, 15:30 Uhr
Foto: RS-Foto

Foto: RS-Foto

Am kommenden Samstag veranstaltet A-Kreisligist SG Altenessen auf der Sportanlage an der Kuhlhoffstraße ein Turnier mit acht Teams.

"Wir wollen den Verein wieder deutlich mehr in die Öffentlichkeit rücken", verrät Christoph Baumgarten, Turnierkoordinator und Trainer der zweiten Mannschaft der SGA. "Unser Verein hat seit der Fusion zwischen SW Altenessen und SV Altenessen 12 kein Turnier mehr ausgetragen und in diesem Sommer kam uns die Idee. Für das Wohl der Zuschauer wird mit einem Bierwagen, Pommes und Bratwurst gesorgt, wie es sich für ein richtiges Turnier gehört."

Beide Senioren-Teams der SGA, TuS Helene, der FC Karnap, der Vogelheimer SV II, DJK Dellwig, SuS Schwarz-Blau Gladbeck und die ESG 99/06 bilden die acht Teilnehmer, die um einen von der CDU-Bezirksfraktion gesponserten Wanderpokal spielen. "Wir beteiligen uns sehr gerne am SGA-Cup und freuen uns, durch den Fußball in Essen das Image der CDU weiter zu wahren und zu verbessern", erklärt Klaus Hagen, stellvertretender Bezirksbürgermeister von Altenessen.

Wir müssen unsere Strahlkraft im Essener Fußball dringend vergrößern!
Jörg Dohmann

Mit 700 Mitgliedern ist die SG-Altenessen einer der Mitglieder-stärksten Amateur-Vereine in Essen. Für Jörg Dohmann, Trainer der ersten Mannschaft, ist es daher ein Muss, wieder Turniere auf der vereinseigenen Anlage zu veranstalten. "Wir müssen unsere Strahlkraft im Essener Fußball dringend vergrößern und hoffen, dass der ein oder andere Essener gerne mal vorbeischaut und es sich bei einer Partie Fußball inklusive einer leckeren Bratwurst gut gehen lässt. Das Teilnehmerfeld stellt ein paar richtig gute Kicker und wir hoffen, in den nächsten Jahren mit mehr Teams antreten und das Turnier zu einer Tradition machen zu können."

Die erste Partie zwischen der SGA und TuS Helene beginnt um 10:00 Uhr, das Finale wird um 16:30 Uhr ausgetragen. Gespielt wird sowohl auf Asche, als auch auf Kunstrasen.

Autor: Marlon Irlbacher

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren