Beim ersten Test des BVB auf der Asienreise gewann Borussia Dortmund gegen Manchester United mit 4:1. Neuzugänge Ousmane Dembélé und Castro schießen Traumtore.

Borussia Dortmund

Traumtore beim Test gegen Man United

22. Juli 2016, 16:54 Uhr
Foto: Getty

Foto: Getty

Beim ersten Test des BVB auf der Asienreise gewann Borussia Dortmund gegen Manchester United mit 4:1. Neuzugänge Ousmane Dembélé und Castro schießen Traumtore.

Beim 4:1 (2:0)-Sieg des BVB gegen Manchester United zeigten sich die Dortmunder in einer guten Frühform. Dabei ließ sich die Mannschaft von Thomas Tuchel auch nicht von den am späten Abend immer noch hohen Temperaturen von über 30 Grad beeinflussen. Der Trainer bot mit Sebastian Rode und Ousmane Dembélé zwei Neuzugänge in der Startelf auf. Beide fügten sich ohne Probleme ins Spielsystem der Schwarzgelben ein.

Gonzalo Castro erzielte für den BVB nach 20 Minuten das 1:0. Im Gewühl vor dem gegnerischen Tor behielt er den Überblick und brachte die Borussen in Führung. Pierre-Emerick Aubameyang legte noch in der ersten Hälfte nach. Der Gabuner verwandelte einen Handelfmeter (36.).

Traumtore in der zweiten Hälfte

Die zweiten 45 Minuten begannen die Dortmunder unverändert. Erst nach einer guten Stunde brachte Tuchel frischen Wind. Und so konnte Dembélé die Führung des BVB in der 57. Minute auf 3:0 ausbauen . Mit einem Traumtor. Der Dortmunder eroberte im Mittelfeld den Ball, ließ dann zwei Spieler von Manchester aussteigen und schloss dann mit einem satten Schuss zum 3:0 ab. In der 86. Minute erzielte dann auch Castro noch ein tolles Tor. Auch er nahm zunächst Anlauf, während er mit dem Ball durchs Mittelfeld marschierte, ehe er sich aus knapp 20 Metern ein Herz fasste und zum 4:1 traf.

Hier geht es zum Liveticker zum Nachlesen
Ausgerechnet Henrikh Mkhitaryan hatte ManU zwischenzeitlich auf 1:3 herangebracht. Der Armenier war er erst vor wenigen Wochen aus Dortmund zu Manchester gewechselt .

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren