Meike Kämper, Bundesliga-Torhüterin bei den Fußball-Frauen des MSV Duisburg, war guter Hoffnung, muss aber jetzt enttäuscht zuhause bleiben.

MSV-Frauen

Neid streicht Kämper aus Olympia-Kader

we
16. Juli 2016, 10:28 Uhr

Meike Kämper, Bundesliga-Torhüterin bei den Fußball-Frauen des MSV Duisburg, war guter Hoffnung, muss aber jetzt enttäuscht zuhause bleiben.

Für das Olympische Spektakel in Rio de Janeiro (3. bis 20. August) hat DFB-Trainerin Silvia Neid die beiden Keeperinnen Laura Benkarth vom SC Freiburg und Almuth Schult vom VfL Wolfsburg nominiert. Als Nachrückerin steht Lisa Weiß von der SGS Essen in den Startblöcken.

Kämper war allerdings nicht die einzige Spielerin, die aus dem erweiterten Aufgebot gestrichen wurde. Außerdem traf es Lena Petermann, Pauline Bremer und Felicitas Rauch. Bei den Männern ist mit Schalkes Max Meyer immerhin ein Spieler im olympischen Fußball-Turnier dabei, der eine Duisburger Vergangenheit aufweist. Meyer spielte von 2004 bis 2009 im Jugendbereich der Zebras.

Autor: we

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren