Wohl ohne Stefano Celozzi bestreitet der VfL Bochum sein Testspiel bei Eintracht Trier. Der Rechtsverteidiger trainierte zuletzt individuell.

VfL Bochum

Celozzi fehlt wohl in Trier

RS
15. Juli 2016, 22:19 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Wohl ohne Stefano Celozzi bestreitet der VfL Bochum sein Testspiel bei Eintracht Trier. Der Rechtsverteidiger trainierte zuletzt individuell.

Fünf Tage in Kamen-Kaiserau sind rum, mit einer weiteren Einheit in Box-Handschuhen ging das kurze Sommer-Trainingslager des VfL Bochum am Freitag zu Ende. Die 22 Feldspieler, 4 Torhüter, 19 Trainer, Physiotherapeuten und weitere Teammitglieder reisten zurück nach Bochum, nachdem Box-Trainer Michael Schrick wie schon an den beiden Freitagen zuvor den Fußballern ein Stück Robustheit im Ring nähergebracht hatte.

Die wohl wichtigste Nachricht nach nun fast drei Vorbereitungswochen: Kein Spieler hat sich ernsthaft verletzt. Defensivmann [person=30071]Dominik Wydra[/person], der wegen Magen-Darm-Problemen zu Wochenbeginn kürzer treten musste, trainierte an den beiden Abschluss-Tagen im Sportcentrum wieder komplett mit, ebenso wie Nico Rieble. Der Linksverteidiger hat seine leichte Fußblessur auskuriert. Dagegen trainierte Stefano Celozzi am Donnerstag und Freitag nur individuell, Probleme an der Achillessehne machen dem Rechtsverteidiger seit dem Testspiel gegen Brentford (0:1) zu schaffen.

Sein Einsatz im Testspiel am Samstag beim SV Eintracht Trier ist unwahrscheinlich, während Wydra und Rieble zurückkehren. Für die Eintracht, die im DFB-Pokal auf Borussia Dortmund trifft am 22. August, ist die Partie gegen den VfL der Höhepunkt des traditionellen Stadionfestes. Trier wurde in der Vorsaison Tabellenfünfter in der Regionalliga Südwest. Anpfiff im Moselstadion ist um 15 Uhr, der Eintritt kostet 5 Euro.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren