In einer intensiven Partie auf durchtränktem Untergrund konnte sich Landesligist Teutonia Waltrop gegen den höherklassigen FC 96 Recklinghausen durchsetzen. Zwischenzeitlich konnte der FC zwar mit 2:1 in Führung gehen, musste sich jedoch letztlich dem Außenseiter aus Waltrop mit 2:4 geschlagen geben.

Recklinghausen: Überraschung in der dritten Runde

Teutonia Waltrop setzt sich in Schlammschlacht durch

22. August 2007, 12:53 Uhr

In einer intensiven Partie auf durchtränktem Untergrund konnte sich Landesligist Teutonia Waltrop gegen den höherklassigen FC 96 Recklinghausen durchsetzen. Zwischenzeitlich konnte der FC zwar mit 2:1 in Führung gehen, musste sich jedoch letztlich dem Außenseiter aus Waltrop mit 2:4 geschlagen geben.

Die Tore auf dem schlammigen Ascheplatz erzielten Sprenger (9., 1:0), Eisenkopf (24., 1:1), Wille (33., 1:2), Keim (56., 2:2), Sprenger (58., 3:2) und Breuer (66., 4:2). Die weiteren Begegnungen im Kreis finden am 13. September statt.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren