Jakub Blaszczykowski hat bei Borussia Dortmund noch einen Vertrag bis 2018. Er hat eine starke EM gespielt. Bleibt der Fan-Liebling beim BVB?

BVB

Tuchel lässt Kubas Zukunft offen

Marian Laske
12. Juli 2016, 20:06 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Jakub Blaszczykowski hat bei Borussia Dortmund noch einen Vertrag bis 2018. Er hat eine starke EM gespielt. Bleibt der Fan-Liebling beim BVB?

Ein Fan-Liebling kehrt bald zum BVB zurück: Jakub Blaszczykowski. "Er ist gerade in seinem wohlverdienten Urlaub. Danach wird er zu uns kommen, damit rechne ich gerade fest", erklärte Thomas Tuchel. Erst dann will der BVB-Trainer mit dem 30-Jährigen über seine Zukunft sprechen: "Wir werden die Lage, seine Rolle erörten. Und uns abgleichen, was wir uns vorstellen, und was er erwartet."

[vote]897[/vote]

Tuchel deutete damit an, dass sich Blaszczykowski bei Borussia Dortmund mit einer Reservistenrolle abfinden müsste. Der polnische Nationalspieler hat beim BVB noch einen Vertrag bis 2018. In der letzten Saison hatten ihn die Dortmunder an den AC Florenz ausgeliehen. Dort hat er "ein durchwachsenes Jahr erlebt", so Tuchel. Blaszczykowski kam auf nur fünf Einsätze über 90 Minuten, 13 Mal saß er die komplette Spieldauer auf der Bank.

Allerdings überzeugte er bei der EM im Trikot der polnischen Nationalmannschaft. "Ich denke, dass Kuba (Jakub Blaszczykowski, Anm. d. Red.) eine tolle EM gespielt hat, er hat seine sportlichen Ansprüche damit untermauert", sagte deswegen auch Tuchel. Blaszczykowski erzielte zwei Tore, verschoss allerdings im Viertelfinale gegen Portugal den entscheidenden Elfmeter. Polens Nationaltrainer Adam Nawalka lobte ihn für seinen „wichtigen Einfluss auf die Mannschaft“, für seine hilfreiche „Erfahrung“ und „Ruhe“.

Ob sich Blaszczykowski durch seine starken Leistungen eine Zukunft beim BVB erspielt hat, bleibt offen. Die Fans würden sich freuen.

Autor: Marian Laske

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren