Engin Tuncay hat die anspruchsvolle Aufgabe, bei Hedefspor Hattingen nach dem Abstieg aus der Westfalenliga eine neue Mannschaft aufzubauen.

Hattingen

Elf neue Spieler bei Hedefspor

Heiner Wilms
11. Juli 2016, 21:13 Uhr
Foto: Funke Foto Services

Foto: Funke Foto Services

Engin Tuncay hat die anspruchsvolle Aufgabe, bei Hedefspor Hattingen nach dem Abstieg aus der Westfalenliga eine neue Mannschaft aufzubauen.

Nachdem sich Hans-Jürgen Gede entschlossen hat, den Job als Technischer Direktor der Nationalmannschaft von Vietnam anzutreten, ist A-Lizenz-Inhaber Tuncay, der Gedes Co-Trainer war, jetzt der verantwortliche Mann. „Die neue Mannschaft muss jetzt erst einmal zusammenwachsen“, sagt Tuncay. Elf neue Spieler gibt es bei Hedefspor, als letzter Zugang kam Zeki Cümenli aus der A-Jugend des Westfalenligisten Horst 08.

„Wir haben uns jetzt gezielt in der Offensive verstärkt“, sagt Engin Tuncay. „Ich denke, dass wir für diesen Bereich einiges an Qualität hinzubekommen haben. In der Defensive müssen wir uns aber noch verbessern. Das hat man auch im Testspiel gegen Neuruhrort (4:2) gesehen. Da sind uns einige Fehler unterlaufen.“

Nach dem ersten Test wird bei Hedefspor Hattingen jetzt wieder trainiert. Das nächste Vorbereitungsspiel steht am Donnerstagabend auswärts gegen die Mannschaft von Wanne 11 an.

Hedefspor: S. Aydin, Günkaya, Düsünceli, Kalajci (46. Kurt), Marino (65. Altuntas), Türk­yilmaz, M. Özkan, Azam, Osma, Adar (77. Karakurt), Yigit (46. U. Aydin).
Tore: 1:0 (30.), 1:1 Ugur Aydin (51.), 1:2 Muhammet Ali Adar (74.), 2:2 (81.), 2:3, 2:4 Ugur Aydin (84., 88.).

Autor: Heiner Wilms

Mehr zum Thema

Kommentieren