Eine knappe Woche verbrachte Rot-Weiss Essen im Trainingslager in der Sportschule Bitburg.

RWE

Fünf freie Tage nach 14:0-Kantersieg

Krystian Wozniak
09. Juli 2016, 21:36 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Eine knappe Woche verbrachte Rot-Weiss Essen im Trainingslager in der Sportschule Bitburg.

Am Samstagnachmittag ging es für den RWE-Tross zurück in Richtung Ruhrgebiet. Mit im Gepäck haben die Essen zwei Testspiel-Siege. Nach dem 1:0-Erfolg über die U21 des 1. FC Köln konnte Rot-Weiss am Samstagmittag zum Abschluss des Trainingscamps einen 14:0-Kantersieg herausschießen. Der Bezirksligist FC Bitburg war dem Regionalliga-Vertreter in allen Belangen unterlegen. "Es war ein guter Test. Die Jungs haben sich nach den harten Tagen gut bewegt und viele Tore geschossen. Das ist nicht selbstverständlich. Denn die Beine sind schon bei einigen sehr schwer. Aber ich habe trotzdem gesehen, dass jeder Lust hatte ein Tor zu erzielen. Das hat mir gefallen", resümiert RWE-Coach Sven Demandt.

Vojno Jesic (3), Kamil Bednarski (3), Frank Löning (2), Tolga Cokkosan (2), Benjamin Baier, Philipp Zeiger, Dennis Malura und Timo Becker trafen für Essen. Marcel Platzek und Leroy Kwadwo wurden geschont. Ansonsten kam der gesamte Kader zum Einsatz. "Jetzt fahren wir nach Hause und sehen uns dann am Donnerstag wieder. Dann geht es in den zweiten Teil der Vorbereitung", genehmigt Demandt seinen Schützlingen gleich fünf freie Tage.

Obst wird am Montag operiert

Derweil betonte Demandt nochmals, dass der aktuell verletzte Emre Yesilova es sehr schwer haben wird und empfiehlt dem Ex-Krayer einen Vereinswechsel. Kai Druschky (Knöchel-OP) und Jeffrey Obst (Schulterverletzung), der am Montag unters Messer soll, werden RWE monatelang fehlen. Joachim Osvold befindet sich nach seinem Probetraining beim Nordost-Regionalligisten TSG Neustrelitz nun in Norwegen auf Vereinssuche.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren