Der SV Zweckel meldet 13 Neuzugänge. Die sollen dabei helfen, in der neuen Saison in der Westfalenliga oben mitzuspielen.

SV Zweckel

Mit 13 Neuen oben mitspielen

Thomas Dieckhoff
07. Juli 2016, 21:49 Uhr
Foto: Michael Gohl

Foto: Michael Gohl

Der SV Zweckel meldet 13 Neuzugänge. Die sollen dabei helfen, in der neuen Saison in der Westfalenliga oben mitzuspielen.

Heimlich, still und leise hat Fußball-Westfalenligist SV Zweckel in den vergangenen Tagen und Wochen seine Personalplanungen vorangetrieben. Am gestrigen Donnerstag verriet Andre Schwarz, der Sportliche Leiter der Gladbecker, dass der Kader für die neue Saison im Großen und Ganzen steht. „Wir befinden uns noch mit zwei Spielern in Gesprächen“, so Schwarz zur WAZ.

Ex-U23-Nationalspieler Nigerias

Fakt ist: Der SV Zweckel hat bereits 13 neue, überwiegend junge Akteuren für die Punkterunde 2016/2017 verpflichtet. Bekanntester Zugang ist Innenverteidiger [person=3105]Albert Alex[/person], ein ehemaliger U23-Nationalspieler Nigerias, der in der Nachwuchsabteilung des 1. FC Köln ausgebildet worden ist und unter anderem für den VfB Hüls aktiv war. Zuletzt spielte der 25-jährige 1,99-Meter-Mann für den Dortmunder Bezirksligisten TuS Bövinghausen.

Des Weiteren verpflichtete der SVZ Hendrik Gottschalk (Torwart, SV Dorsten-Hardt), Jean Luc Kölle (Torwart, TV Jahn Hiesfeld), Tobias Krause (rechter Verteidiger, Sterkrade 06), Mirac Ontürk (linker Verteidiger, VfB Hüls), Mahmut Akbaba (rechter/linker Verteidiger, YEG Hassel), Pascal Vasic (SV Dorsten-Hardt, rechtes Mittelfeld), Maurice Hörter (zentrales Mittelfeld, TV Jahn Hiesfeld), Wale Afees Arogundade (Stürmer, TuS Essen-West), Lukas Kratzer (Stürmer, TV Jahn Hiesfeld) und Haris Imsirovic (Stürmer, RW Oberhausen). Die meisten Zugänge haben laut Andre Schwarz einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Aus der eigenen zweiten Mannschaft bzw. aus der eigenen A-Jugend haben die Offensivkräfte Tim Dreiskemper und Saher Ayhan den Sprung in den Westfalenliga-Kader des SV Zweckel geschafft.

Nur sechs Spieler geblieben

Aus dem Aufgebot der vergangenen Oberliga-Saison sind nur sechs Akteure den Gladbeckern treu geblieben. Dabei handelt es sich um Fabian Matschnigg, Norman Seidel, Serkan Köse, Enes Aldirmaz, Ibrahim Ramadan und Kevin Klein. Torwart Matschnigg, der sich Anfang Mai in Rheine (0:1) schwer verletzt hatte, befindet sich noch im Aufbautraining. „Wir gehen davon aus, dass Fabi Ende September wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann“, so Andre Schwarz. Der Sportliche Leitet des SV Zweckel blickt der neuen Saison ungeachtet des gewaltigen personellen Umbruchs überaus zuversichtlich entgegen: „Wir haben viele junge Wilde verpflichtet, die Bock haben, Fußball zu spielen und die wollen. Unser Ziel ist es, oben mitzumischen.“

Autor: Thomas Dieckhoff

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren