Der Kreisligist SC Marl-Hamm bläst in der kommenden Saison zur Attacke. Mit neun neuen Spielern will der sportliche Leiter Olaf Thomaszik richtig angreifen.

SC Marl-Hamm

Mit neun Neuzugängen zur Ligaspitze

Marlon Irlbacher
07. Juli 2016, 15:38 Uhr
Foto: Tim Müller

Foto: Tim Müller

Der Kreisligist SC Marl-Hamm bläst in der kommenden Saison zur Attacke. Mit neun neuen Spielern will der sportliche Leiter Olaf Thomaszik richtig angreifen.

Die abgelaufene Saison in der Kreisliga A in Recklinghausen möchte Olaf Thomaszik, neuer sportliche Leiter des SC Marl-Hamm, am liebsten schnell hinter sich lassen. Mit 45 Punkten beendete die Mannschaft die Saison auf Rang zwölf und kämpfte lange Zeit gegen den Abstieg. Die Gründe dafür sieht Thomaszik, der selber vier Jahre als Trainer in Marl aktiv war, in zahlreichen Abgängen zur Winterpause.

"Zur Winterpause haben uns mehrere hochwertige Spieler verlassen, obwohl sie uns sogar ihr Wort gegeben hatten, zu bleiben", ärgert sich der Vater des wohl namhaftesten SC-Neuzugangs Marvin Thomaszik vom TSV Marl Hüls immer noch. "Mit etwas Glück und viel Ruhe in unserer Arbeit ist es uns aber damals gelungen, schnell ein paar Spieler zu verpflichten, die das Ruder umgerissen und uns den Klassenerhalt gesichert haben."

Sein Sohn Marvin schürt die wohl größten Hoffnungen der Verantwortlichen, die der sportliche Leiter aber noch dämpft. "Marvin hatte mit einem Kreuzbandriss im vergangenen Jahr leider großes Verletzungspech, sonst hätte er klar im Oberligakader des TSV gestanden", verrät sein Vater. "Nach vielen Krafteinheiten und einer ordentlichen Reha ist er aber nun wieder auf dem Damm und möchte bei uns wieder Fuß fassen. Er hat mit Oberliga- und Regionalligaspielern zusammengespielt und kann mit seinen Qualitäten Spiele entscheiden - Vorausgesetzt, er bleibt endlich fit."

Um Marvin Tomaszik herum möchte sein Vater zusammen mit Trainer Oliver Dirr eine Mannschaft formen, die das Zeug zum Aufstieg hat. Neben seinem Sohn wurden mit [person=13394]Daniel Schlingmann[/person], Marc Schumacher, Hannes Künzel, Kevin Urban und Dustin Hampel weitere Spieler verpflichtet, die über Bezirks- oder Landesliga-Erfahrung verfügen. So möchte man eine Situation wie im letzten Winter vermeiden und den Zuschauern wieder etwas bieten.

Mit so einem tollen Kader muss Platz vier schon das Minimum sein.
Olaf Tomaszik

"Wir haben regelmäßig viele Besucher bei unseren Spielen vor Ort, die es verdient haben, endlich wieder tollen Fußball an der Lerchenstraße zu sehen", verspricht Tomaszik. Bei nun neun Neuzugängen fällt der Umbruch zwar sehr groß aus und der Trainer muss erst eine Mannschaft formen, dennoch sollte mit der Erfahrung und Klasse der Neulinge ein Aufstieg in die Bezirskliga drin sein. Findet auch der Sportdirektor.

"Wir wollen den Jungs keinen Druck machen, aber bei aller Bescheidenheit - Platz vier muss das Minimum sein, wenn man solch einen Kader beisammen hat." Tomaszik ist selber Inhaber der Trainer B-Lizenz und könnte nach vier Jahren Trainererfahrung und guten Kontakten zum TSV Marl-Hüls, dem großen Stadtrivalen, der richtige Mann sein, um weitere talentierte Spieler zum SC zu locken, die den Verein in höhere Gefilde führen.

Autor: Marlon Irlbacher

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren