Bei den Sportfreunden Lotte stellen sich ab dem heutigen Donnerstag wieder neue Spieler vor. Unter anderem Marcel Kaffenberger, aktuell noch beim Chemnitzer FC.

SF Lotte

Probespieler aus Chemnitz im Training

30. Juni 2016, 13:16 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Bei den Sportfreunden Lotte stellen sich ab dem heutigen Donnerstag wieder neue Spieler vor. Unter anderem Marcel Kaffenberger, aktuell noch beim Chemnitzer FC.

Der 22-jährige Mittelfeldspieler soll nach Angaben der "Bild" für ein Jahr vom CFC an den Drittliga-Aufsteiger ausgeliehen werden. Bei den Chemnitzern dürfte es für Kaffenberger schwer werden, sich im defensiven Mittelfeld gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Mit Julius Reinhardt (1. FC Heidenheim) und Björn Jopek von Arminia Bielefeld hat Chemnitz gerade noch zwei neue Spieler für die gleiche Position verpflichtet. Viele Einsätze in der neuen Saison nicht demnach fraglich. Bei "MOPO24" wird CFC-Trainer Sven Köhler zur Personalie Kaffenberger wie folgt zitiert: "Für Marcel ist es nach der Verpflichtung von Julius Reinhardt und Björn Jopek nicht einfacher geworden."

Auch in der letzten Saison war Kaffenberger gerade mal auf 13 Einsätze in der 3. Liga gekommen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hatte sich der gebürtige Frankfurter in die Startelf gekämpft. Doch ein Muskelbündelriss im Wintertrainingslager warf ihn wieder zurück. Danach kam er nicht wieder richtig in Fahrt. Im Mai zog er sich schließlich noch eine Sprunggelenksverletzung zu.

Noch vor dem Trainingsstart in Chemnitz hatte Kaffenberger in der Sommerpause eigenständig trainiert, um seinen Körper wieder fit zu bekommen. Zu Beginn der Vorbereitung hatte er gegenüber "MOPO24" erklärt: "Ich bin voller Vorfreude, habe mir viel vorgenommen. Ich will neu angreifen, die Ellenbogen ausfahren und meine Qualitäten auf den Platz bringen."

Vielleicht wird er dies dann aber bei den Sportfreunden aus Lotte in die Tat umsetzen. Im März 2015 hatte Kaffenberger, damals noch für den FSV Frankfurt aktiv, auch schon einmal beim MSV Duisburg vorgespielt.

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren