Kevin Großkreutz hat sich zum Wechsel seines Mannschaftskollegen Lukas Rupp vom VfB Stuttgart zur TSG Hoffenheim geäußert:

Großkreutz

RB gegen Hoffenheim ist wie "Sex mit Kondom"

jle
29. Juni 2016, 19:27 Uhr
Foto: Kevin Großkreutz / Twitter

Foto: Kevin Großkreutz / Twitter

Kevin Großkreutz hat sich zum Wechsel seines Mannschaftskollegen Lukas Rupp vom VfB Stuttgart zur TSG Hoffenheim geäußert:

Auf dem sozialen Netzwerk Instagram veröffentlichte Großkreutz ein Jubelbild von sich und Rupp. Für Aufsehen sorgt allerdings nicht das Foto, sondern der an Rupp adressierte Text, den der Ex-BVB-Kicker darunter schrieb.

"Ich wünsche dir persönlich alles Gute und viel Glück", lässt Großkreutz wissen. So weit, so normal. Doch dann holt der gebürtige Dortmunder zum Seitenhieb gegen die Hoffenheimer aus: "Was ich persönlich von solchen Vereinen halte - wo du hinwechselst, das weißt du selbst". Großkreutz spielt wohl auf den Blitzaufstieg des Klubs aus Baden-Württemberg an, der nur durch das außerordentliche finanzielle Engagement von Mäzen Dietmar Hopp möglich war: Hoffenheim schaffte zwischen 2006 und 2008 den Sprung aus der Regional- in die Bundesliga in gerade einmal zwei Spielzeiten.

Doch nicht nur Hoffenheim wird von Großkreutz verhöhnt. Auch über die Kicker vom frisch aufgestiegenen Klub RasenBallsport Leipzig macht sich der Weltmeister indirekt lustig. RB Leipzig, erst 2009 gegründet und von "Red Bull" tatkräftig unterstützt, verdankt seine Erstklassigkeit ebenso im hohen Maße dem Hauptsponsor.

Hoffenheim und Leipzig treffen am ersten Spieltag aufeinander
Wie es der Zufall so will, treffen Hoffenheim und Leipzig schon am ersten Spieltag der kommenden Saison aufeinander. "Das erste Topspiel", scherzt Großkreutz. Und einen anschaulichen Vergleich schiebt der 27-Jährige gleich hinterher: "Die Gefühlslage zu diesem Spiel ist genauso wie Sex mit Kondom". Topspiel oder nicht, mit oder ohne - Spaß kann es ja trotzdem machen.

Autor: jle

Mehr zum Thema

Kommentieren