Der FC Schalke 04 wird ein neues Museum bauen. Dies kündigte Schalkes Aufsichtsratsvorsitzender Clemens Tönnies am Sonntag im Rahmen der Schalker Mitgliederversammlung an.

Schalke

Tönnies kündigt ein neues Vereinsmuseum an

26. Juni 2016, 17:48 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Der FC Schalke 04 wird ein neues Museum bauen. Dies kündigte Schalkes Aufsichtsratsvorsitzender Clemens Tönnies am Sonntag im Rahmen der Schalker Mitgliederversammlung an.

Das Museum soll an der Glückauf-Kampfbahn, dem Ort der größten Triumphe der Vereinsgeschichte, entstehen. "Dort gehört es hin", so Tönnies. Dafür werde der Verein viel Geld in die Hand nehmen, sagte Tönnies weiter. Der 60 Jahre alte Unternehmer aus Rheda-Wiedenbrück will eine Stiftung gründen und finanziell unterstützen, die sich vor allem für die Historie des Vereins einsetzen soll. Dazu gehört laut Tönnies unter anderem die Pflege der Gräber ehemaliger großer Spieler oder auch die Herrichtung des Schalker Marktes. Inspiriert wurde Tönnies von den Mythos-Touren, die sich mit Schalkes Geschichte befassen.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren