Mit 14 Spielern ist Fußball-Bundesligist SV Darmstadt 98 unter dem neuen Trainer Norbert Meier in die Saisonvorbereitung gestartet.

SV Darmstadt 98

Lilien starten mit Rumpfmannschaft in die Vorbereitung

dpa
25. Juni 2016, 19:37 Uhr
Foto: Firo

Foto: Firo

Mit 14 Spielern ist Fußball-Bundesligist SV Darmstadt 98 unter dem neuen Trainer Norbert Meier in die Saisonvorbereitung gestartet.

Beim Trainingsauftakt vor rund 300 Zuschauern in Darmstadt waren auch die beiden neu verpflichteten Torhüter Michael Esser (Sturm Graz) und Daniel Heuer Fernandes (SC Paderborn) dabei.

Angreifer Sandro Wagner (Foto), der mit 1899 Hoffenheim in Verbindung gebracht wird, war dagegen für zwei Tage freigestellt, wie Präsident Rüdiger Fritsch erklärte. Der Verein erwarte für Wagner eine "marktgerechte Ablösesumme". Angesprochen auf weitere Abgänge erklärte Fritsch, dass er nicht gewillt sei, Spieler abzugeben, wenn diese laufende Verträge haben. "Aber wenn hier unsittliche Angebote reinkommen, wird man sich unterhalten müssen", relativierte er.

Nur Zuschauer beim ersten Aufgalopp war Mittelfeldspieler Jan Rosenthal (Reha nach Achillessehnen-Operation). Die Nationalspieler Mario Vrancic (Bosnien-Herzegowina), Slobodan Rajkovic (Serbien) und György Garics (Österreich) haben noch Urlaub.

Meier, der vom Zweitligisten Arminia Bielefeld nach Südhessen kam, beschwor zum Auftakt die mannschaftliche Geschlossenheit. Der Erfolg der vergangenen Jahre sei viel über Teamgeist und Zusammenerhalt gegangen. "Das müssen wir auch weiter leben", sagte er. "Was hier in den vergangenen drei Jahren gelaufen ist, war ein Fußball-Märchen. Und dieses Fußball-Märchen wollen wir weiter vorantreiben."

Mit Blick auf die Personalplanung sagte Meier: "Da werden wir ganz entspannt bleiben." Es könnten zwar aufgrund von Freigabeklauseln noch ein oder zwei Spieler gehen. "Aber das warten wir ganz in Ruhe ab."

Unterstützt wird Meier künftig nicht nur von Assistenztrainer Frank Heinemann und Torwarttrainer Dimo Wache. Dazu kommen die beiden Assistenten Kai Peter Schmitz (Athletik und Spielanalyse) sowie Efthimios Kompodietas (Co-Trainer für spezielle Trainingsaufgaben), deren Verpflichtungen am Samstag bekannt gegeben wurden.

Autor: dpa

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren