Der Weltmeister fiebert seinem ersten K.o.-Duell bei der Fußball-EM in Frankreich entgegen. Im Achtelfinale spielt Deutschland gegen die Slowakei.

EM 2016

Weltmeister will "Initialzündung" im EM-Achtelfinale

dpa
25. Juni 2016, 11:02 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Der Weltmeister fiebert seinem ersten K.o.-Duell bei der Fußball-EM in Frankreich entgegen. Im Achtelfinale spielt Deutschland gegen die Slowakei.

"Wir haben unsere Pflicht erfüllt, wir sind vollkommen im Soll. Es wird jetzt auf die K.o.-Phase ankommen", erklärte Kapitäns-Vertreter Manuel Neuer. "Ich denke, dass wir zu 100 Prozent da sind."

In den vergangenen Turnieren habe das deutsche Team die Stärke in den K.o.-Runden unter Beweis gestellt, hob Neuer hervor. Auf dem Weg zum WM-Triumph vor zwei Jahren in Brasilien gab der deutschen Auswahl ausgerechnet ein mühsames 2:1 nach Verlängerung im
Achtelfinale gegen Außenseiter Algerien einen wichtigen Schub. Eine "Initialzündung" könne diesmal ein klarer Sieg sein, sagte Neuer.

Weil im Stade Pierre Mauroy in Lille ein neuer Rasen verlegt wurde, findet das Abschlusstraining der DFB-Elf (11.00 Uhr) noch am Basiscamp in Évian-les Bains statt. "Ein Nachteil ist es sicher nicht, noch schlechter kann der Rasen nicht sein", sagte Löw-Assistent Marcus Sorg über den neuen Untergrund am Spielort.

Für Joachim Löw soll die Einheit vor der Abreise im Stade Camille Fournier ein "Indikator" sein, ob Abwehrchef Jérôme Boateng nach seiner Wadenverletzung gegen die Slowaken bereit ist. Der Bundestrainer kann bei der Pressekonferenz am Abend (19.45 Uhr) im Norden Frankreichs mehr Auskunft über den Gesundheitszustand des bei der EM so starken Innenverteidigers geben.

Nach dem 1:3 vor vier Wochen im vom Unwetter in Augsburg beeinflussten Testspiel gegen die Slowaken ist die deutsche Elf gewarnt. "Zu sagen, es ist nur die Slowakei, ist falsch. Die Mannschaft hat es sich verdient, im Achtelfinale zu stehen", sagte Neuer.

Autor: dpa

Kommentieren