Der SV Rödinghausen trennt sich von Ihsan Kalkan. Der Vertrag des 28-jährigen Verteidigers wurde aufgelöst.

SV Rödinghausen

Kalkan löst Vertrag auf und geht ins Ausland

23. Juni 2016, 19:12 Uhr
Foto: Neumann

Foto: Neumann

Der SV Rödinghausen trennt sich von Ihsan Kalkan. Der Vertrag des 28-jährigen Verteidigers wurde aufgelöst.

Nach über 7.700 Spielminuten für den SV Rödinghausen verlässt Ihsan Kalkan den SV Rödinghausen. Auf eigenen Wunsch wurde sein Vertrag am Wiehen aufgelöst. Das hat alelrdings einen guten Grund: Kalkan geht ab August für ein Jahr in die USA, wo er ein Stipendium erhält.

Der Verlust des Innenverteidigers kommt zwar kurzfristig, doch waren alle Beteiligten darauf vorbereitet. Bereits bei seiner Vertragsverlängerung im Winter bekam Kalkan die Zusage, dass im Falle eines möglichen Stipendiums in den USA, der Verein seinem Wunsch nachkommen wird. "Die Geschichte betrachte ich mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Nach fünf Jahren in so einem tollen Verein, bei dem man so viel investiert und vieles von klein auf mit entwickelt hat, Abschied zu nehmen ist keine einfache Entscheidung", sagt Kalkan, der in den USA neben seinem Studium für ein Collegeteam spielen wird.

Die Lücke im Kader wird noch im aktuellen Transferfenster mit ein bis zwei Neuverpflichtungen geschlossen.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren