Westfalia Rhynern hat für die kommende Oberliga-Saison gleich elf neue Spieler verpflichtet und möchte die Platzierung der abgelaufenen Saison bestätigen.

Westfalia Rhynern

Angriff mit elf neuen Spielern

Marlon Irlbacher
23. Juni 2016, 17:16 Uhr
Foto: Benjamin Neumann

Foto: Benjamin Neumann

Westfalia Rhynern hat für die kommende Oberliga-Saison gleich elf neue Spieler verpflichtet und möchte die Platzierung der abgelaufenen Saison bestätigen.

[person=29700]Kevin Messner[/person], Yannick Kastner, [person=8782]Christoph Debowiak[/person], Andrej Lorengel, [person=5469]Markus Maier[/person] und [person=3948]David Schmidt[/person] (bisher alle Ziel unbekannt) verlassen den Tabellenfünften der Oberliga Westfalen zur kommenden Saison.

Sechs Abgängen stehen jedoch elf Neuzugänge gegenüber, die auch in der kommenden Saison eine Platzierung unter den Top-6 möglich machen sollen.

[person=24986]Muhammed Doganalp Cakir[/person] (Preußen Münster), [person=30804]Jonas Michler[/person], [person=30813]Marius Michler[/person] ,[person=30811]Georgios Gkikas[/person] (alle eigene U23), Leon Gensicke (Kaiserau), Jawad Foroghi (FC Iserlohn), [person=8684]Xhino Kadiu[/person] (FC Kray), Mücahit Kücükyagci, [person=5823]Michael Wiese[/person] (beide RW Ahlen), Nico Berghorst (eigene A-Jugend) und [person=4972]Felix Frank[/person] (SV Rödinghausen) bilden einen Mix aus eigenen Jugendspielern und externen Neuzugängen.

"Als sportliches Ziel möchten wir die Platzierung aus der abgelaufenen Saison bestätigen. Ein einstelliger Tabellenplatz sollte auf jeden Fall erreicht werden, wobei ein Platz unter den ersten Sechs wünschenswert wäre", verrät Sportdirektor Martin Schiffer. "Wir sehen uns mit dem Mix von Neuzugängen bestens für die kommende Saison aufgestellt".

Autor: Marlon Irlbacher

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren