Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern München. Ein Transfer, der für viel Wirbel sorgte. Hummels hätte sich auch vorstellen können, ins Ausland zu gehen.

DFB-Pokal

Mats Hummels vergisst, dass er für Bayern spielt

las
21. Juni 2016, 18:22 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern München. Ein Transfer, der für viel Wirbel sorgte. Hummels hätte sich auch vorstellen können, ins Ausland zu gehen.

Am Samstagabend wurde die erste Runde des DFB-Pokals live in der ARD ausgelost. Auch Mats Hummels schaute zu. Und vergaß dabei, dass er in der kommenden Saison für den FC Bayern München spielt.

Im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" sagte der Abwehrspieler: "Ich habe die Auslosung verfolgt. Meine erste Redaktion war: Okay, jetzt müssen wir nach Trier." Allerdings spielt Eintracht Trier in der ersten Runde gegen den BVB.

"Es war wirklich so: Das BVB-Los kam ganz früh, und im ersten Moment habe ich gedacht: Gut, jetzt kannst du ja schlafen gehen. Dann hab´ ich aber irgendwann gemerkt: Moment mal, ich spiel´ ja bald für Bayern München", sagte Hummels

Das BVB-Los kam ganz früh, und im ersten Moment habe ich gedacht: Gut, jetzt kannst du ja schlafen gehen.
Mats Hummels

Nach achteinhalb Jahren wechselt Hummels von Borussia Dortmund zum Rekordmeister. Der ehemalige BVB-Kapitän hätte sich aber auch vorstellen können, ins Ausland zu gehen.

"Grundsätzlich waren England, Spanien und Deutschland die relevanten Ligen, in denen ich mir vorstellen konnte, noch mal Fußball zu spielen." Aber: "Zum aktuellen Zeitpunkt gab's jetzt eben nicht diesen einen englischen Verein, bei dem das Gesamtpaket gepasst hätte. Das heißt: ein Verein, der mich fasziniert, zu dem ich immer schon wollte, bei dem die sportliche Konstellation stimmt und der natürlich nächste Saison in der Champions League spielt."

Autor: las

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren