Viele offene Baustellen gibt es bei Rot-Weiss Essen derzeit nicht mehr. Gesucht wird noch ein Co-Trainer für Chefcoach Sven Demandt und ein U19-Trainer.

RWE

Co-Trainer-Frage vor der Klärung

Christian Brausch
21. Juni 2016, 17:21 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Viele offene Baustellen gibt es bei Rot-Weiss Essen derzeit nicht mehr. Gesucht wird noch ein Co-Trainer für Chefcoach Sven Demandt und ein U19-Trainer.

Gut möglich, dass diese zwei Baustellen zu einer werden. Denn Jürgen Lucas, Direktor Sport Senioren der Rot-Weissen, betonte am Rande der Dienstags-Einheit, dass man sich auf ein neues Modell festgelegt habe. In dem werden beide Positionen zusammengelegt: "Die Lösung ist nicht ganz neu, weil es solche Modelle schon gibt, aber für RWE ist sie neu. Wir haben uns mit den Verantwortlichen zusammengesetzt und sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir es sehr spannend finden, wenn einer beide Ämter bekleidet. So haben wir eine ganz enge Vernetzung und einen engen Austausch zwischen Nachwuchs und erster Mannschaft. Der Kandidat muss das hauptamtlich machen und darf keinem anderen Job mehr nachgehen. Wir sind da nun in Gesprächen. Das finden offenbar auch viele Menschen interessant, in dieser Position zu arbeiten. Und wir hoffen, dass wir zeitnah, spätestens in der kommenden Woche eine Lösung präsentieren können."

Autor: Christian Brausch

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren