Inter Mailand steht kurz vor dem ersten italienischen Pokalsieg seit 23 Jahren. Im Hinspiel setzten sich die

Inter hat schon eine Hand an der Coppa Italia

tok
13. Juni 2005, 11:58 Uhr

Inter Mailand steht kurz vor dem ersten italienischen Pokalsieg seit 23 Jahren. Im Hinspiel setzten sich die "Nerazzurri" mit 2:0 beim AS Rom durch und gehen damit als hoher Favorit ins Final-Rückspiel am Mittwoch.

Dank Adrianos Doppelpack zum 2:0 (2:0)-Erfolg im Hinspiel um den italienischen Pokal beim AS Rom hat Inter Mailand beste Chancen auf den Titelgewinn. Der Torjäger war in der 30. und 36. Minute für die Lombarden zweimal vor 75.000 Zuschauer im Olympiastadion erfolgreich. Das Rückspiel findet am Mittwoch statt.

Inter steht damit unmittelbar vor dem ersten nationalen Titelgewinn seit der Meisterschaft 1989. Beim 1:0 traf Adriano aus 35 Metern, beim zweiten Treffer war der Südamerikaner per Kopf aus kurzer Distanz zur Stelle.

Im zweiten Finale kann Adriano allerdings nicht mitwirken. Er muss zur brasilianischen Nationalmannschaft reisen, die am Donnerstag beim Konföderationen-Pokal in Deutschland in Leipzig auf Europameister Griechenland trifft. Im Sturm des Weltmeisters gilt Adriano als gesetzt.

Autor: tok

Kommentieren