Die erste Runde im DFB-Pokal wurde ausgelost. Kein Underdog hat den großen Knaller gezogen. Interessante Partien sind dennoch dabei.

DFB-Pokal-Auslosung

Reaktionen der Revier-Teams

RS
19. Juni 2016, 13:31 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Die erste Runde im DFB-Pokal wurde ausgelost. Kein Underdog hat den großen Knaller gezogen. Interessante Partien sind dennoch dabei.

Wir haben die Reaktionen gesammelt:

RWE - Arminia Bielefeld
Essens Sportlicher Leiter Jürgen Lucas kann mit dem Los Arminia Bielefeld mehr als leben. Bereits vor einer Woche sagte Trainer Sven Demandt, ein machbarer Zweitligist wäre sein Wunschlos. Das hat man nun bekommen. Lucas betont: "Wir sind mit dem Los zufrieden. Die Wahrscheinlichkeit auf ein ausverkauftes Haus ist groß. Das wird eine tolle Atmosphäre im Stadion Essen geben. Wenn Bielefeld was anbietet und wir richtig einen raushauen, dann ist mit der Unterstützung der Fans was möglich. Es wäre toll, wenn wir das Umfeld etwas euphorisieren könnten. Trotzdem sind die Rollen natürlich klar verteilt. Bielefeld ist Zweitligist und damit der klare Favorit. Aber in einem Spiel ist an der Hafenstraße vieles möglich. Die Arminia hätte sich sicher auch lieber ein anderes Los gewünscht."

SG Wattenscheid 09 - 1. FC Heidenheim
Es war leider nicht der erhofft Kracher, den die Losfee für die Wattenscheider gezogen hatte. Die 09er müssen sich mit dem Zweitligisten aus Baden-Württemberg messen. Enttäuscht ist Trainer Farat Toku deshalb aber nicht: "Natürlich haben wir uns alle etwas anderes gewünscht. Aber wir brauchen uns nicht zu ärgern. Wir sind froh, dass wir im DFB-Pokal dabei sind und freuen uns auf diese große Herausforderung. Die Spieler sollen es genießen. Wir wollen es Heidenheim so schwer wie möglich machen. Sie sollen das Lohrheidestadion in Erinnerung behalten."

Viktoria Köln - 1. FC Nürnberg
Viktorias Trainer Marco Antwerpen war sehr glücklich über das Los: "Das ist ein toller Gegner. Von den Zweitligisten war das meiner Meinung nach der attraktivste Gegner. Das ist ein Traditionsverein, der an die Tür zur Bundesliga geklopft hat. Und möglich ist in so einer Partie immer etwas. Ich gehe davon aus, dass es richtig voll wird, denn auch die Nürnberger bringen sicher viele Anhänger mit."

SF Lotte - Werder Bremen
Lottes Fußballobmann Manfred Wilke ist zufrieden mit dem Los: „Mit Werder Bremen haben wir einen traditionsreichen Verein aus der Bundesliga gezogen. Wir freuen uns auf ein volles Stadion im Sportpark am Lotter Kreuz. Wir werden alles geben und unseren Fans ein schönes Spiel bieten.“

MSV Duisburg - Union Berlin
„Das ist ein schönes Los. Ich hoffe natürlich auf eine gute Kulisse. Wir freuen uns auf das Spiel“, sagt Sportdirektor Ivo Grlic nach der Auslosung. Cheftrainer Ilia Gruev ergänzte: „Union Berlin bringt natürlich auch einige Fans mit. Wir freuen uns auf ein gutes Pokalspiel, um eine gute Atmosphäre zu schaffen.“

Autor: RS

Kommentieren