Im Hinspiel des italienischen Pokal-Finals empfängt der AS Rom heute (21.30 Uhr) Inter Mailand. Nach enttäuschendem Saisonverlauf in der Serie A wollen sich beide Teams mit einem Titel in die Sommerpause verabschieden.

AS Rom und Inter greifen nach dem Cup

tok
12. Juni 2005, 08:13 Uhr

Im Hinspiel des italienischen Pokal-Finals empfängt der AS Rom heute (21.30 Uhr) Inter Mailand. Nach enttäuschendem Saisonverlauf in der Serie A wollen sich beide Teams mit einem Titel in die Sommerpause verabschieden.

Zwei Sorgenkinder auf der Suche nach Rehabilitation: Nach dem schwachen Abschneiden in der Serie A ist das italienische Pokalfinale für den AS Rom und Inter Mailand die letzte Chance, sich bei den Fans verlorenen Kredit zurückzuholen. Bereits heute (21.30 Uhr) steigt das Hinspiel in Rom, drei Tage später muss die Roma im San Siro antreten.

Conti: "Müssen kühlen Kopf bewahren"

Beide Mannschaften waren mit großen Ambitionen in die Meisterschaft gestartet, den Ansprüchen gerecht wurde man jedoch nicht. Während Inter Mailand mit 14 Punkten Rückstand auf Meister Juventus Turin zumindest noch Dritter wurde, mussten die Hauptstädter lange Zeit sogar gegen den Abstieg kämpfen - am Ende landete man auf Platz acht. "Die Jungs wollen den Pokal unbedingt gewinnen", sagt Roms Trainer Bruno Conti. "Es ist die einzige Chance, uns bei den Fans für eine schwache Saison zu entschuldigen." Um dieses Ziel zu erreichen, verlangt der Coach eiserne Disziplin von seinen Spielern. "Wir wollen geduldig agieren", erklärt der Weltmeister von 1982. "Die Spieler müssen kühlen Kopf bewahren, damit wir unsere Chance nicht bereits im Hinspiel verspielen."

Inter Mailand muss derweil auf Stürmer Christian Vieri verzichten. Der Torjäger zog sich im WM-Qualifikationsspiel zwischen Italien und Norwegen eine Sehnenverletzung zu und fällt zumindest für das Pokal-Hinspiel aus. Außerdem kann Trainer Roberto Mancini nicht auf Abwehrspieler Ivan Cordoba zurückgreifen. Der Kolumbianer laboriert an einer Knöchelverletzung. Trotz der personellen Probleme will sich Inter aber endlich den Pokal sichern. Eine Saison ohne Titel ist in Mailand schließlich eine verlorene Spielzeit.

Autor: tok

Kommentieren