Marvin Friedrich verlässt Schalke 04. Der 20-jährige Abwehrspieler schließt sich dem Ex-Klub des neuen S04-Trainers Markus Weinzierl an: dem FC Augsburg.

FC Schalke 04

Marvin Friedrich verlässt die Königsblauen

RS
17. Juni 2016, 11:33 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Marvin Friedrich verlässt Schalke 04. Der 20-jährige Abwehrspieler schließt sich dem Ex-Klub des neuen S04-Trainers Markus Weinzierl an: dem FC Augsburg.

Dort erhält der Innenverteidiger, der bei den Königsblauen noch einen Kontrakt bis 2018 hatte, einen Dreijahresvertrag plus Option auf Verlängerung. Über die Ablösemodalitäten haben die Klubs Stillschweigen vereinbart.

"Ich freue mich auf die Zeit beim FC Augsburg, weil ich glaube, dass der FCA der richtige Verein für mich ist, um Schritt für Schritt in der Bundesliga die Spielpraxis zu bekommen, die man als junger Spieler braucht", sagte Friedrich nach seiner Vertragsunterschrift.

Erst im Januar hatten die Schalker Verantwortlichen ihr Talent als unverkäuflich erklärt. Damals hatte der Hamburger SV wohl Interesse an einer Verpflichtung von Friedrich gezeigt. Der damalige Manager Horst Heldt hatte in der Winterpause unterstrichen: "Wir sind davon überzeugt, dass Marvin bei uns jetzt den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen wird.“

Über mehr als drei Spielminuten in der ersten Mannschaft kam Friedrich in der Rückrunde aber nicht hinaus. Überwiegend kam er bei der Zweitvertretung in der Regionalliga West zum Einsatz.

Augsburg ist der richtige Verein für mich, um Spielpraxis in der Bundesliga zu bekommen
Marvin Friedrich

Der gebürtige Kasseler kam 2011 vom SC Paderborn zu den Königsblauen. Insgesamt kommt der U19-Europameister von 2014 auf sieben Bundesliga-Einsätze. Außerdem durfte er gegen NK Maribor Luft in der Champions League schnuppern und hatte einen Kurzeinsatz in der Europa League bei Asteras Tripolis.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren