Der SV Brackel steht nach dem geglückten Klassenerhalt vor einem Neuanfang.

SV Brackel

Neuanfang an der Oesterstraße

Daniel Rottländer
17. Juni 2016, 09:17 Uhr

Der SV Brackel steht nach dem geglückten Klassenerhalt vor einem Neuanfang.

Mit Alex Stärk, Sascha Schröder, Senat Sener (alle Landesliga), Tayfun Türkoglu, Robin Heuft, Alexander Bahr (alle Bezirksliga), Lars Stellfeld, Marcel Greig, Philipp Leonhardt, Meik Hibbeln, Marius Lau (Alle Kreisliga) und Joshua Heinrich (Studium Australien) verlassen 12 Spieler den Verein.

Auf der Zugangsseite stehen mit Sefa Aslan, Dennis Morcinkowski (Alle Oberliga), Viktor Schumacher, Lukas Severin, Chen Yhagli (Alle Westfalenliga), Mirza Basic, Nils Birnkraut, Mustafa Erdogan, Max Müller, Robin Gordon, Marvin Heinrich, Val-Leander Wettklo, Veit-Laurin Wettklo (Alle Landeliga), Ti Marquardt, Marc Wiegand (Alle Bezirksliga) und Patrik Sacher (Eigene Jugend) bislang 16 Namen fest.

Autor: Daniel Rottländer

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren