Felix Kroos verlässt den Fußball-Bundesligisten Werder Bremen und wechselt in die 2. Liga zum 1. FC Union Berlin.

Union Berlin

Felix Kroos kommt von Werder Bremen

dpa
13. Juni 2016, 13:39 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Felix Kroos verlässt den Fußball-Bundesligisten Werder Bremen und wechselt in die 2. Liga zum 1. FC Union Berlin.

Der Bruder von Weltmeister Toni Kroos unterschrieb einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2019, wie die Hauptstädter mitteilten. Kroos war schon in der zurückliegenden Halbserie an die Berliner ausgeliehen worden. Über die Transfersumme vereinbarten beide Vereine Stillschweigen, nach Medienberichten soll sie bei 500 000 Euro liegen.

Wie der "Kicker" zuvor berichtet hatte, soll Werder an einem eventuellen Weiterverkauf des Mittelfeldspielers mit 20 Prozent beteiligt werden. Damit sei es den Berlinern gelungen, die ursprünglich von Werder geforderte Ablösesumme von geschätzten 1,5 Millionen Euro zu drücken. Kroos ist der dritte Neuzugang der Unioner für die kommende Spielzeit nach Christopher Lenz von Borussia Möchengladbach II und Torwart Daniel Mesenhöler vom 1. FC Köln.

Autor: dpa

Mehr zum Thema

Kommentieren