Celta Vigo hat den Aufstieg in die Primera Division zu früh gefeiert. Der spanische Verband zog dem Klub wegen des Einsatzes des nicht spielberechtigten Toni Moral drei Punkte ab. Damit braucht Celta noch einen Sieg.

Moral könnte Vigo den Aufstieg kosten

er
10. Juni 2005, 20:03 Uhr

Celta Vigo hat den Aufstieg in die Primera Division zu früh gefeiert. Der spanische Verband zog dem Klub wegen des Einsatzes des nicht spielberechtigten Toni Moral drei Punkte ab. Damit braucht Celta noch einen Sieg.

Zu früh gefreut hat sich Celta Vigo über die Rückkehr in das spanische Oberhaus. Der spanische Fußball-Verband belegte Celta mit einem Abzug von drei Punkten, weil die Galizier beim 3:1-Sieg am vergangenen Wochenende gegen Xerez den nicht spielberechtigten Toni Moral eingesetzt hatten.

Die Partie wurde mit 3:0 für Xerez gewertet. Celta muss nun am Wochenende das Heimspiel gegen Eibar gewinnen, um endgültig in die Primera Division zurückzukehren.

Villarreal kauft Argentinier Riquelme

Unterdessen wird der argentinische Nationalspieler Juan Roman Riquelme nun endgültig vom FC Barcelona zum Liga-Konkurrenten FC Villarreal wechseln. Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler erhält beim Tabellendritten einen Vier-Jahres-Vertrag und soll fünf bis sieben Millionen Euro kosten. Riquelme spielte seit 2003 auf Leihbasis für Villarreal.

Autor: er

Kommentieren