Duisburg trauert um den verstorbenen Gennadi Kolb. Der MSV und TuSpo Huckingen werden ein Benefizspiel zum Gedenken an den Spieler austragen.

MSV Duisburg

Benefizspiel für verstorbenen Huckinger Spieler

RS
10. Juni 2016, 15:09 Uhr
Foto: Reichwein

Foto: Reichwein

Duisburg trauert um den verstorbenen Gennadi Kolb. Der MSV und TuSpo Huckingen werden ein Benefizspiel zum Gedenken an den Spieler austragen.

Gennadi, der sich im Spiel zwischen Huckingen und dem TSV Heimaterde schwer verletzt hatte, ist am Donnerstag verstorben. Der Erlös des Spiels wird der Familie und dem Verein zukommen.

„Wir wissen, dass wir damit das Leid nicht mindern können. Aber wir wollen versuchen, gemeinsam mit unseren Fans und allen Menschen in Duisburg mit diesem Zeichen ein wenig Kraft für diese schwere Zeit zu spenden“, erklärt MSV-Vorstandsvorsitzender Ingo Wald. „Wir sind fassungslos und finden keine Worte. Unser aller Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Freunden und seinem Team.“

Die Begegnung am 26. Juni 2016 ist das erste Vorbereitungsspiel für den MSV; über den Austragungsort und die Uhrzeit werden TuSpo und der MSV noch detailliert informieren.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren