Spätestens wenn Jogis Jungs am Sonntag in ihrem ersten EM-Spiel gegen die Ukraine auf dem Platz stehen, ist ganz Deutschland im Fußballfieber.

EM

Hier können Sie beim Public Viewing mitfiebern

Dagmar Hornung
12. Juni 2016, 13:46 Uhr
Foto: TAS

Foto: TAS

Spätestens wenn Jogis Jungs am Sonntag in ihrem ersten EM-Spiel gegen die Ukraine auf dem Platz stehen, ist ganz Deutschland im Fußballfieber.

Viele Fans zieht es in die Städte, um mit Gleichgesinnten Fußballpartys zu feiern. Auch 2016 gibt's jede Menge Public Viewing in der Region: Nicht nur auf Plätzen, in Hallen und Parks wird kollektiv angefeuert – auch in Kneipen und Gemeinden ist was los. Ein Überblick.

Public Viewing in Dortmund
1. Auch bei der EM 2016 werden wieder alle Spiele des deutschen Teams auf dem Friedensplatz gezeigt. Allerdings kostet der Eintritt in diesem Jahr 3 Euro. Der Schausteller-Verein Rote Erde präsentiert auf einer 65 Quadratmeter großen LED-Wand alle Spiele der Nationalmannschaft und ab dem Achtelfinale auch die K.o.-Runden. Karten für den VIP-Bereich (freies Essen und Trinken inklusive) kosten 60 Euro. Wer sich dort nur einen Sitzplatz sichern will, zahlt zehn Euro.

2. Im Café Erdmann am Rande des Westparks ist Mitfiebern an zahlreichen Monitoren, einer Großleinwand und einem Videowürfel angesagt. Alle deutschen Spie sind dort in Biergartenatmosphäre zu sehen. Eintritt frei.

3. Zur Extraschicht am 25. Mai zeigt das Fußballmuseum die beiden Achtelfinalspiele jeweils um 18 und um 21 Uhr. Wer dort Fußball schauen möchte, braucht ein Ticket zur Extraschicht 2016. Kosten: 17 Euro.

[video]rstv,12083[/video]

4. Die Hafenschänke Subrosa in der Gneisenaustraße macht keine Ausnahmen. Auf einer Großleinwand im Innenraum und auf der Terrasse werden alle Spiele gezeigt. Der Eintritt ist frei.

5. Bei Ruhrhochdeutsch im Spiegelzelt an den Dortmunder Westfalenhallen (Rheinlanddamm 200) beginnen die Shows an EM-Spieltagen bereits um 19 Uhr. Pünktlich zum Anpfiff der Spiele wird ab 21 Uhr eine Großleinwand die Kabarettisten ablösen.

Public Viewing in Essen
1. Die 11 Freunde – die Arena gründet in diesem Jahr ihre eigene "République française" in Essen-Rüttenscheid. Nach dem Motto "Les Halles du Futbol" wird einem ehemaligen Speditionsgelände französisches Leben eingehaucht und es werden ALLE Spiele der Europameisterschaft live übertragen. Zum zehnjährigen Jubiläum werden die alten Hallen der Spedition Alfred Paas auf der Ursulastraße 85 in Essen-Rüttenscheid zu Markthallen des Fußballs. Die Leichtigkeit des französischen Lebens wird in Form von vielen kleinen Details sichtbar. Ein besonderes Highlight ist das lebendige EM-Orakel "Zizou", ein bretonischer Hahn, dem Wappentier der Èquipe Tricolore, der den jeweiligen Sieger der Partien auf einzigartige Weise vorhersehen wird. Der Innenbereich mit rund 1.000 Sitzplätzen und einer Mischung aus Bierbänken und Loungeecken aus Holz macht das "Public Viewing" und die Atmosphäre besonders. Auf dem Außengelände wird es ebenfalls rund 2.000 Plätze im Sitz- und Stehplatzbereich geben.

[video]rstv,12082[/video]

2. Auf dem Kennedyplatz in Essen können die Spiele der deutschen und der türkischen Elf an einer 31 Quadratmeter großen LED-Leinwand mitten in der Essener City verfolgt werden. Wenn am 21. Juni beide Nationalteams zeitnah nacheinander spielen, gibt es ein Kombiticket. Zusätzlich werden interessante Partien anderer Mannschaften ab dem Achtelfinale übertragen. Karten gibt es zum Preis von 7,50 Euro an der Abendkasse und im Barcelona. Im Preis enthalten sind zwei Getränke (Bier 0,4 Liter; Wasser, Cola etc. 0,5 Liter). Jeder Besucher erhält außerdem eine aufblasbare Klatschstange.

3. Schönwetterfußballer sind im Seaside Beach am Baldeneysee an der richtigen Adresse. Bei schönem Wetter werden alle EM-Spiele gezeigt. Plätze: ca. 1000; Eintritt: Der übliche Eintrittspreis ins Seaside Beach: 3,50 Euro für Erwachsene, 3 Euro für Schüler, Kinder von 5 bis 12 Jahren 2 Euro, Familien 7,50 Euro. Infos: 4906090 oder im Netz: www.seaside-beach-baldeney.de.

4. Die Finca Barcelona an der Westfalenstraße 4 in Bergerhausen zeigt alle EM-Spiele auf einer 25 Quadratmeter großen Leinwand. Plätze: 900 Sitzplätze; Eintritt: 7,50 Euro nur bei Spielen der deutschen Elf, bei allen anderen Partien ist der Eintritt frei.

5. Zum Fußballwohnzimmer werden die Weststadthallen an der Thea-Leymann-Straße 23. Fans können alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft auf mehreren Leinwänden live miterleben. Drei Stunden vor Anpfiff beginnt ein Warm-up. Beim Tippspiel gibt’s ein Freigetränk zu gewinnen. Plätze: keine Angaben; Eintritt: frei. Infos: 0201 8851059 oder im Internet: www.weststadthalle.de.

6. Die Dampfbierbrauerei in Borbeck zeigt auf einer Leinwand im Hopfenlager und auf Bildschirmen in den weiteren Räumen alle Spiele der deutschen Mannschaft, eventuell auch andere Partien. Plätze: ca. 70 Sitzplätze im Hopfenlager; Eintritt: frei. Tisch-Reservierung: 0201 630070.

[video]rstv,12078[/video]

7. Das Kulturzentrum Grend in Steele überträgt in der Kneipe auf einer Großbildleinwand alle EM-Spiele und zwar mittwochs bis sonntags. Ab dem Achtelfinale und bei Spielen der deutschen Elf ist auch an Montagen und Dienstagen geöffnet. Stehen Jogis Jungs auf dem Platz, steht im Wintergarten ein zusätzlicher Monitor. Plätze: ca. 100 Sitzplätze; Eintritt: frei.

8. Auch das „Müllers“ an der Rüttenscheider 62 ist im Fußballfieber. Zu jedem Spiel gibt es ein kleines, aber feines Public Viewing auf einem Großbildschirm im Imbiss, direkt neben der Brasserie. Mit einem Clou zu den Partien der deutschen Fußball-Nationalmannschaft: Die Zubereitung der Currywurst richtet sich immer nach dem aktuellen Gegner. Plätze: ca. 40; Eintritt: frei

Weiter geht es auf der Seite 2 mit Bochum und Gelsenkirchen, Herne und Recklinghausen

Autor: Dagmar Hornung

Seite 1 / 2 / 3 / 4 Nächste Seite >
Kommentieren