Am Sonntag verletzte sich der Spieler des TuSpo Huckingen im Heimspiel gegen den TSV Heimaterde schwer am Kopf. Seitdem liegt der Spieler im Krankenhaus.

Huckingen

Zustand des verletzten Spielers verschlechtert

RS
08. Juni 2016, 15:28 Uhr

Am Sonntag verletzte sich der Spieler des TuSpo Huckingen im Heimspiel gegen den TSV Heimaterde schwer am Kopf. Seitdem liegt der Spieler im Krankenhaus.

Der Zustand des Spielers, der sich am Sonntag schwer am Kopf verletzt hat, hat sich deutlich verschlechtert. Der Huckinger Spieler war im Spiel TuSpo Huckingen gegen den TSV Heimaterde nach einem Kopfballduell auf den Kopf gefallen, dazu fiel ihm noch ein Mitspieler auf den Kopf. Dabei zog er sich die schweren Kopfverletzungen zu.

Der Spieler liegt weiter im Koma, allerdings nicht im künstlichen Koma.

Auch wenn jeder die EM im Kopf hat, sieht man dennoch, dass Fußball nicht alles im Leben ist. Daher haben viele Vereine ihre Genesungswünsche abgegeben. Auch RS schließt sich an.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren