Die reguläre Spielzeit in NRWs Amateurligen ist vorbei. Doch für einige Teams geht es in den Relegationsspielen nach wie vor um Alles oder Nichts.

BL NR

Entscheidung um Einzug in Relegation

Daniel Rottländer
06. Juni 2016, 13:24 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Die reguläre Spielzeit in NRWs Amateurligen ist vorbei. Doch für einige Teams geht es in den Relegationsspielen nach wie vor um Alles oder Nichts.

Die Enttäuschung war spürbar auf der Helmut-Rahn-Sportanlage in Essen-Frohnhausen. Trotz eines 3:2-Sieges gegen den VfB Lohberg wurde der direkte Aufstieg in die Landesliga verpasst. Die 0:4-Niederlage gegen SV Genc Osman Duisburg am 28. Spieltag sollte die entscheidende sein im Duell mit Viktoria Buchholz. Nun wartet die SV Eintracht Vrasselt, Tabellenzweiter der Bezirksliga Gruppe 6, in der ersten Runde der Aufstiegsplayoffs (Anm. d. Red., Mittwoch, 19.30 Uhr, in Frohnhausen - RS ist live Ort).

"Natürlich sind wir enttäuscht, dass wir es nicht direkt geschafft haben, aber wir wollen unsere Chance in der Relegation suchen und die Sensation von Frohnhausen perfekt machen," fasst VfB-Trainer Issam Said die Stimmung vor dem Spiel am Mittwoch zusammen, "wir hatten noch ein hartes letztes Saisonspiel am Sonntag und werden nun versuchen so gut wie möglich zu regenerieren".

Ein Problem, welches Vrasselts Trainer Sascha Brauer nicht hat. Nachdem der zweite Tabellenplatz bereits zwei Spieltage vor Schluss sicher war und auch der direkte Aufstiegsplatz nicht mehr erreichbar war, konnten der Trainer und seine Schützlinge die letzten zwei Spieltage rotieren. "Wir haben einigen Jungs, die viel gespielt haben diese Saison eine Pause gegeben und anderen, welche nicht so viele Einsätze hatten noch etwas Spielpraxis. Wir werden jeden Einzelnen brauchen am Mittwoch," erklärte Brauer vor dem Spiel in Frohnhausen.

Beide Trainer erwarten ein Spiel auf Augenhöhe und sehen keinen eindeutigen Favoriten. "Wir haben zwar den Vorteil des Heimspiels, doch ich bin überzeugt, dass Vrasselt genug Anhänger mitbringen wird um diesen Nachteil vergessen zu machen," ist sich Said sicher.

Anstoß ist um 19.30 Uhr auf der Helmut-Rahn-Sportanlage. Der Sieger der Partie tritt in der zweiten und letzten Runde der Aufstiegsplayoffs gegen den Sieger des Duells zwischen der Reserve von TSV Meerbusch und dem Landesliga-Vertreter FC Remscheid.

Autor: Daniel Rottländer

Mehr zum Thema

Kommentieren