Der TuS Holsterhausen hat es geschafft: Die Pelmannstraße ist in der kommenden Saison wieder ein Spielort der Bezirksliga.

TuS Holsterhausen

Aufstiegsparty steigt auf "Malle"

Krystian Wozniak
06. Juni 2016, 12:12 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Der TuS Holsterhausen hat es geschafft: Die Pelmannstraße ist in der kommenden Saison wieder ein Spielort der Bezirksliga.

Mit einem hart erkämpften 3:1-Sieg gegen Al-Arz Libanon machte Holsterhausen die Bezirksliga-Rückkehr perfekt. Am Montagmorgen sprachen wir mit Frank van Doren, dem Sportlichen Leiter des TuS.

Frank van Doren, wie war die Nacht von Sonntag auf Montag?
Wir haben natürlich viel Spaß gehabt. Ich habe mich aber irgendwann zurückgezogen und den jungen Burschen das Feiern überlassen. Heute musste ich prüfen, ob die Spieler auch ihren Flieger bekommen haben. Um sechs Uhr ist nämlich die Maschine nach Düsseldorf geflogen. Da feiert die Mannschaft dann weiter. Das hat sie sich auch verdient.

Das Al-Arz-Spiel hatte es noch einmal in sich...
... Ja, das war sehr hart. Ich habe die Libanesen in dieser Saison noch nie so stark gesehen. Sie haben wohl eine kleine Motivationsspritze aus Altenessen erhalten. Aber das ist ja alles legitim und am Ende haben wir gewonnen - also: Alles gut.

Was ist vom TuS Holsterhausen in der Bezirksliga zu erwarten?
Wie für jeden Aufsteiger, gilt es auch für uns die Liga zu halten. Ich bin mir sicher, dass wir eine gute Mannschaft ins Rennen schicken werden und vielleicht ist mit der Aufstiegseuphorie ja auch ein Tick mehr drin, als nur der Kampf um den Klassenerhalt.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren