Es ist für beide Seiten das erste Mal. Am heutigen Sonntag wird Bochums Goalgetter Sami El-Nounou an seine alte Wirkungsstätte, das

Herne/Bochum II: Rückkehr für erregten El-Nounou

"Zu Gast bei Freunden"

18. August 2007, 21:16 Uhr

Es ist für beide Seiten das erste Mal. Am heutigen Sonntag wird Bochums Goalgetter Sami El-Nounou an seine alte Wirkungsstätte, das "Schloss Strünkede", zurückkehren. "Ich bin nicht nervös, aber freudig erregt", lacht der Knipser beim Gedanken an seinen Ex-Verein Herne. "Ich habe dort eine schöne Zeit gehabt. Man kann sagen, dass ich nun zu Gast bei Freunden bin."

Das sieht auch Westfalias Coach Frank Schulz so: "Er war am Freitag auch kurz bei uns. Ich mache da keinen Hehl daraus, dass wir uns immer sehr gut verstanden haben und immer noch verstehen. Auch bei seinem Abschied hat man gemerkt, dass er mit der Westfalia verbunden ist. Es ist schon eine Freundschaft entstanden." Doch die muss heute ruhen. "Bochum hat vier Tore erzielt, drei davon hat Sami gemacht. Das zeigt, dass wir ihn unbedingt ausschalten müssen", grübelt Schulz, ob er Norman Seidel, Mirko Mustroph oder Michael Baum gegen El-Nounou aufbieten wird. "Das ist mir völlig egal, aber ich rechne mit 'Bäumchen'", winkt El-Nounou ab. "Ich bin nun beim VfL und will natürlich den Dreier. Da spielt der Gegner keine Rolle."

Doch der Angreifer weiß genau, dass Schulz seine Auswahl auf ihn einschwören wird: "Gegen große Kontrahenten zieht sich der SCW immer sehr gut aus der Affäre. Das wird mächtig schwer für uns." Eine Aussage, die Schulz ebenfalls unterstreicht: "Es kommt ein großer Brocken auf uns zu. Wir sind zum ersten Mal in dieser Saison nicht der Favorit."

Seinen Schritt, Herne zu verlassen, bereut El-Nounou dennoch nicht: "Ich habe mich in Bochum sehr gut eingelebt. Auch beruflich habe ich das erreicht, was ich mir vorgestellt habe. Ich arbeite gerne mit jungen Leuten zusammen. Das ist perfekt. Aber heute wird es eine sehr emotionale Angelegenheit, denn ich freue mich riesig auf Frank, die Spieler sowie die Fans."

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren