Rot-Weiß Oberhausen dreht an den letzten Stellschrauben für die kommende Saison. Der Verbleib zweier Leistungsträger steht auf der Kippe.

RWO

Nächster Spieler vor Wechsel in die Türkei

Martin Herms
04. Juni 2016, 17:18 Uhr

Rot-Weiß Oberhausen dreht an den letzten Stellschrauben für die kommende Saison. Der Verbleib zweier Leistungsträger steht auf der Kippe.

Was macht [person=3539]Patrick Bauder[/person]? Diese Frage stellen sich die RWO-Fans schon seit einigen Wochen. Der Vertrag des begnadeten Spielmachers, der die Hälfte aller Partien der abgelaufenen Saison aufgrund von Verletzungen und Rotsperren verpasste, läuft zum 30. Juni aus. Über einen Verbleib haben sich beide Parteien noch nicht geeinigt.

Dem 26-Jährigen liegt ein Angebot eines anderen Vereins vor, Oberhausen will Bauder nach anfänglichem Zögern nun aber unbedingt halten. Das bekräftigt Sportchef Frank Kontny: "Patrick hat mit Sicherheit keine besonders gute Saison gespielt, das weiß er aber auch selbst. Wir wissen alle, was wir an ihm haben. Ich schätze ihn vor allem für seine besonderen fußballerischen Qualitäten und hoffe, dass er unser Vertragsangebot annimmt."

Während im Fall Bauder noch alles offen ist, dürfte RWO das Tauziehen um Offensivspieler [person=32273]Bertul Kocabas[/person] verloren haben. Der 24-jährige Stürmer liebäugelt mit einer Rückkehr in die Türkei. Erst im Winter hatte Kocabas seine Heimat verlassen und bei den Kleeblättern angeheuert. In 15 Rückrunden-Spielen gelangen ihm drei Treffer. Nach RevierSport-Informationen stehen die Zeichen nach nur einem halben Jahr wieder auf Abschied. Kocabas wäre nach [person=11934]Sinan Kurt[/person] der zweite Akteur, der die Rot-Weißen in Richtung Türkei verlassen würde.

Handlungsbedarf gibt es für die RWO-Verantwortlichen nicht nur in der Offensive, sondern auch zwischen den Pfosten. Nach dem Abgang von Thorben Krol soll noch ein zweiter Mann geholt werden. Laut Kontny steht ein Transfer kurz bevor. "Wir haben einen Kandidaten im Auge. Ich hoffe, dass wir bald etwas vermelden können", betont Kontny, der für die Saison 2016/17 bisher 20 Spieler unter Vertrag hat.

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren