Atsuto Uchida von Bundesligist Schalke 04 kämpft um sein Comeback. Aktuell in Japan.

Schalke

Uchida trainiert bei seinem Ex-Klub mit

03. Juni 2016, 12:44 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Atsuto Uchida von Bundesligist Schalke 04 kämpft um sein Comeback. Aktuell in Japan.

Die Leidensgeschichte von Atsuto Uchida ist lang und wird immer länger. Mittlerweile ist es fast eineinviertel Jahre her, dass der Rechtsverteidiger ein Pflichtspiel für Schalke 04 absolvieren konnte. Doch es gibt einen Silberstreif am Horizont: Aktuell versucht der Japaner in seiner Heimat in Tritt zu kommen. Wie sein Ex-Klub berichtet, trainiert der 28-Jährige zur Zeit wieder bei den Kashima Antlers mit.

Schalkes Sportvorstand Christian Heidel hatte sich verhalten optimistisch geäußert, dass der fleißige Außenbahn-Spezialist demnächst auch auf Schalke wieder angreifen kann: "Es gibt Anlass zur Hoffnung, dass Uchida im Juni nach Gelsenkirchen zurückkehrt."

Hartnäckige Knieprobleme setzten den Japaner 2014 erstmals außer Gefecht, eine Patellasehen-Operation brachte keine Besserung. Trotzdem gibt Schalke den Nationalspieler, der bei den Gelsenkirchenern einen Vertrag bis 2018 hat, nicht auf. "Er ist ein sehr guter Spieler", sagt Heidel - glaubt aber nicht an ein Comeback am ersten Bundesliga-Spieltag.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren