Nicht nur bei Borussia Mönchengladbach, sondern auch auf Schalke wird ein Weltmeister gehandelt.

Christoph Kramer

Wechsel zu Schalke 04 ist kein Thema

01. Juni 2016, 18:40 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Nicht nur bei Borussia Mönchengladbach, sondern auch auf Schalke wird ein Weltmeister gehandelt.

Es geht um Christoph Kramer, Mittelfeldspieler vom Bundesliga-Konkurrent Bayer Leverkusen.

Ein Wechsel des 25-Jährigen zu den Königsblauen ist entgegen anderslautender Medienberichte aber kein Thema. "Es gibt keine Gespräche mit Schalke 04 in dieser Hinsicht", sagte Kramers Berater René vom Bruch gegenüber FUNKE Sport.

Dass der gebürtige Solinger zu Borussia Mönchengladbach zurückkehrt, scheint da schon wahrscheinlicher. Nach dem Verkauf von Granit Xhaka haben die Fohlen Bedarf im zentralen, defensiven Mittelfeld - und auch jede Menge Geld, um einen geeigneten Nachfolger für den nach Arsenal gewechselten Schweizer zu verpflichten. Diese Fährte wollte vom Bruch - bezeichnenderweise - nicht kommentieren. Da Kramers Vertrag in Leverkusen noch bis 2019 läuft, wird für den Rechtsfuß eine Ablöse fällig. Bis zu 20 Millionen Euro sind im Gespräch.

Höger und Höjbjerg sind weg, was wird aus Neustädter?

Schalke-Manager Christian Heidel dürfte auf dieser Position trotzdem etwas unternehmen. Denn Marco Höger hat die Gelsenkirchener in Richtung Köln verlassen, auch Leihgabe Pierre-Emile Höjbjerg verlässt S04. Die Zukunft von Roman Neustädter ist unklar.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren