Nach dem Aus der U23-Mannschaft herrscht reges Treiben beim MSV Duisburg. Fast alle Spieler suchen das Weite. Denn nur die Wenigsten dürfen auf einen Profivertrag hoffen.

MSV II

Fanliebling lässt Zukunft offen

Krystian Wozniak
31. Mai 2016, 13:38 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Nach dem Aus der U23-Mannschaft herrscht reges Treiben beim MSV Duisburg. Fast alle Spieler suchen das Weite. Denn nur die Wenigsten dürfen auf einen Profivertrag hoffen.

Daniel Hoff ist ein Spieler, der zumindest schon mit der Mannschaft von Ilia Gurev trainierte. Eine Weiterbeschäftigung bei den Zebras ist aber eher unwahrscheinlich. "Natürlich würde ich gerne in Duisburg bleiben. Aber ich muss mich auch nach anderen Optionen umsehen. So ist das Geschäft", sagt der 19-Jährige.

Der Innenverteidiger, der zum Spieler der Saison bei der U23 des MSV gewählt wurde, hat in der Oberliga positiv auf sich aufmerksam gemacht. Im Sommer war er von der U19 des 1. FC Mönchengladbach zur Duisburger Reserve gewechselt und konnte sich auf Anhieb einen Stammplatz erkämpfen. Hoff absolvierte in seinem ersten Seniorenjahr 30 Oberligaspiele und konnte drei Treffer erzielen. "Mit der Statistik bin ich einverstanden. Ich habe meine Qualität unter Beweis gestellt. Nun möchte ich den nächsten Schritt gehen", sagt Hoff.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren