Was sich in den letzten Wochen abgezeichnet hatte, ist nun Gewissheit: Nach dem 1:5 (1:1) beim ESC Rellinghausen ist der SC Blau-Weiß Oberhausen nicht mehr zu retten.

BW Oberhausen-Lirich

Abstieg in Bezirksliga besiegelt

NRZ Oberhausen
29. Mai 2016, 20:50 Uhr
Foto: Michael Gohl

Foto: Michael Gohl

Was sich in den letzten Wochen abgezeichnet hatte, ist nun Gewissheit: Nach dem 1:5 (1:1) beim ESC Rellinghausen ist der SC Blau-Weiß Oberhausen nicht mehr zu retten.

Der Aufsteiger muss den Gang zurück in die Bezirksliga antreten. Vorsitzender und Klubboss Frank Kielczewski richtete den Blick nach vorn.

„Unser Abstieg ist nach den vergangenen Wochen und Monaten keine Überraschung“, analysierte er und versprach zugleich: „Wir werden uns neu aufstellen und wiederkommen. Königshardt hat das nach dem Abstieg auch geschafft und steigt nun erneut auf.“ Vom direkten Wiederaufstieg mag Kielczewski (noch) nicht sprechen. „Wir wollen eine gute Basis schaffen, damit wir für die nächste Saison gerüstet sind.“

Der neue Trainer stehe schon fest, verriet „Kille“, der diesen in Kürze präsentieren will. Das 1:5 in Rellinghausen war ein Spiegelbild der Saison. Über weite Strecken der Partie war BWO nicht vier Tore schlechter, ließ aber erneut beste Chancen aus und zeigte sich in der Defensive wiederholt viel zu instabil. Disziplinlosigkeiten, die zu Platzverweisen führten, trugen wie auch in Essen ihr übriges dazu bei.

Die rote Karte für Pascal Spors, bis dato bester Blau-Weißer, wegen Handspiels war unglücklich (39.). Die für Anil Yildirim hingegen völlig unnötig (69.). Mehmet Kaya sah nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot (84.).

Autor: NRZ Oberhausen

Kommentieren