Der BVB hat das DFB-Pokalfinale verloren. Im Elfmeterschießen verschossen Bender und Sokratis. Trainer Tuchel sagte anschließend:

BVB

Tuchel bereut Auswahl von Schützen

dw
22. Mai 2016, 10:46 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Der BVB hat das DFB-Pokalfinale verloren. Im Elfmeterschießen verschossen Bender und Sokratis. Trainer Tuchel sagte anschließend: "Ich ärgere mich."

Borussia Dortmund hat gegen FC Bayern München mit 3:4 nach Elfmeterschießen verloren. Dabei verschossen die BVB-Spieler Sven Bender und Sokratis Papastathopoulos ihre Elfmeter. Trainer Thomas Tuchel bereute nach dem Spiel die Auswahl der Schützen.

"Wir haben ganz lange gebraucht, um die Reihenfolge festzulegen. Es war schwierig, fünf Schützen zu finden. Ich ärgere mich, ich habe die Reihenfolge falsch gemacht. Ich hätte sie anders machen müssen", sagte Tuchel und ergänzte: "Ich hätte nicht zulassen dürfen, dass Manni (Sven Bender/Anm. der Redaktion) und Papa (Sokratis/Anm. der Redaktion) schießen."

Zum Spiel sagte Tuchel: "Wir haben sehr gut verteidigt, das Spiel war sehr intensiv. Mit dem Ball waren wir aber weit hinter unseren Ansprüchen. Wir haben länger gebraucht, bis wir im Finale drin waren."

Autor: dw

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren