Dienstag gab es die medizinische Untersuchung, am Mittwoch wurde der Transfer offiziell verkündet.

VfL

Bulut verlässt Bochum in Richtung Freiburg

RS
18. Mai 2016, 11:22 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Dienstag gab es die medizinische Untersuchung, am Mittwoch wurde der Transfer offiziell verkündet.

Onur Bulut wird den VfL Bochum ein Jahr vor Vertragsende verlassen und zum SC Freiburg wechseln. Der 22-Jährige kam in der Saison 2015/16 in 35 Pflichtspielen (2. BL: 31, DFB-Pokal: 4) zum Einsatz. Beim Bundesliga-Aufsteiger unterschreibt Bulut einen Vertrag, über dessen Modalitäten beide Vereine Stillschweigen vereinbart haben. Etwa 1,2 Millionen Euro dürfte der Wechsel in die Bochumer Kasse spülen.

[person_box=5808][/person_box]

„Das Beispiel von Onur Bulut zeigt, dass der VfL Bochum als Adresse für guten Fußball und nachhaltige Talentausbildung wahrgenommen wird. Es ist zwar schade, dass uns Onur nach nur einer Saison als Stammspieler verlässt, doch auch das ist Bestandteil des Prozesses, den wir vor anderthalb Jahren gestartet haben: Spieler zu entwickeln und, wenn wir sie nicht halten können, Transfererlöse zu erzielen“, sagt VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter.

Der Spieler selbst zeigt sich wehmütig: „Der VfL hat mir die Chance eröffnet, meine ersten Schritte im Profifußball zu machen. Deshalb habe ich dem Verein unglaublich viel zu verdanken“, erklärt Onur Bulut. „Am liebsten werde ich mich an die unglaublichen Fans erinnern, wie sie meinen Namen gerufen haben, wenn ich am Ball war. Das sind Momente, die man nie vergisst.“

Autor: RS

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren