Für den Essener Traditionsverein Turngemeinde Essen-West wird die Luft im Abstiegskampf der Kreisliga A immer dünner. Es droht der Super-GAU.

Kreisliga A Essen NW

Tgd. Essen-West droht der Super-GAU

Martin Herms
16. Mai 2016, 21:11 Uhr

Für den Essener Traditionsverein Turngemeinde Essen-West wird die Luft im Abstiegskampf der Kreisliga A immer dünner. Es droht der Super-GAU.

Vor fünf Jahren spielte der Klub von der Haedenkampstraße noch in der Landesliga. Im August werden die Blau-Weißen aller Voraussicht nach in der Kreisliga B an den Start gehen. Nach der 2:3-Niederlage am Montag beim ESC Preußen beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer drei Spieltage vor dem Ende satte fünf Punkte.

Ein spätes Tor von Jeff Haruna (88.) besiegelte die Pleite der Gäste, die an der Seumannstraße auch gegen einen stark ersatzgeschwächten Gegner nicht bestehen konnten. Die Personalnot bei den Gastgebern war so groß, dass selbst Trainer "Manni" Schröder eingewechselt werden musste. "Es kann einfach nicht sein, dass wir so ein Spiel verlieren. Diesen Gegner hätten wir schlagen müssen", moniert Tgd.-Coach Dennis Herrmann.

Damit bestätigten die Westler ihren rasanten Abwärtstrend im Kalenderjahr 2016. Nur neun Punkte wurden nach der Winterpause eingefahren. Szene-Kenner hatten die Mannschaft im oberen Tabellendrittel erwartet. Stattdessen droht der dritte Abstieg in den letzten fünf Jahren. Trainer Herrmann kennt die Ursachen: "Die Einstellung stimmt einfach nicht. Wir haben kein Team auf dem Platz, da helfen auch gute Einzelspieler nicht. Nun stehen wir mit dem Rücken zur Wand. Die Chancen sind extrem gesunken. Aber ich erwarte von der Mannschaft, dass sie sich in den letzten drei Spielen endlich zerreißt."

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren