Torjäger Ercan Taymaz hält seine Mannschaft quasi im Alleingang auf Kurs Vize-Meisterschaft in der Kreisliga A1 Unna-Hamm. Der Stürmer hat bereits 45 Tore erzielt.

TuS 46/68 Uentrop

Kreisliga-Bomber jagt die 50-Tore-Marke

Florian Fischer
14. Mai 2016, 11:07 Uhr
Foto: Tim Müller

Foto: Tim Müller

Torjäger Ercan Taymaz hält seine Mannschaft quasi im Alleingang auf Kurs Vize-Meisterschaft in der Kreisliga A1 Unna-Hamm. Der Stürmer hat bereits 45 Tore erzielt.

Der TuS 46/68 Uentrop steht derzeit auf Platz vier der Kreisliga A1 Unna-Hamm. Die Uentroper haben derzeit 80 Tore geschossen. Den Großteil der Tore hat Angreifer Ercan Taymaz erzielt. Mit 45 geschossenen Toren führt der "Kreisliga-Bomber" auch die Torjägerliste mit 18 Treffern Vorsprung an. Taymaz' Dank geht an sein Team: "Ich muss keine Defensivarbeit leisten. Die Mannschaft arbeitet für mich mit. Daher ist es dann auch einfach die Tore zu machen."

Er hat in den letzten beiden Jahren hier total überzeugt. Ich wünsche ihm alles gute, dass er es in der Landesliga packt. Er hat es verdient.
Max Wisniewski über Ercan Taymaz

Auch Uentrops Trainer, Max Wisniewski, ist voll des Lobes für seinen besten Stürmer: "Ich würde sagen, dass er die wichtigste Person bei uns in der Mannschaft ist. Er steht einfach immer da, wo ein Angreifer stehen muss. Letzte Saison hat er schon 37 Tore gemacht. Dieses Jahr legt er einfach nochmal welche drauf, das ist unfassbar."

Nicht nur Fußballerisch ist Taymaz eine Bereicherung für den TuS. "Ercan ist bodenständig und nicht abgehoben. Er ist sehr beliebt in der Mannschaft", erklärt Wisniewski. Auch sein Torjäger schlägt in die gleiche Kerbe ein. Taymaz betont: "Ich komme mit den Jungs super klar. Nur weil ich ein paar Tore erziele, hebe ich nicht gleich ab. Fußball ist nur mein Hobby und soll mir Spaß machen."

Beeindruckt ist Uentrops Übungsleiter von der Konstanz seines Schützlings: "Natürlich hatte er, wie jeder Torjäger, mal eine kleine Phase wo es nicht so lief. Aber ansonsten hat er jedes Spiel immer zwei oder drei Tore gemacht. Das ist schon Wahnsinn."

Torjäger will in die Landesliga

In Zukunft werden beide aber getrennte Wege gehen. Taymaz wird den Verein verlassen und will versuchen in der Landesliga anzugreifen. "Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen. Ich habe hier in den letzten beiden Jahren viele nette Leute kennengelernt. Aber ich möchte es nochmal höherklassig versuchen." Bereits vor seiner Zeit in Uentrop spielte der Stürmer in der Bezirksliga für den TSC Hamm und die Sportfreunde Bockum. Sein Trainer kann die Entscheidung verstehen. Wisniewski erklärt: "Er hat in den letzten beiden Jahren hier total überzeugt. Ich wünsche ihm alles gute, dass er es in der Landesliga packt. Er hat es verdient."

Zum Abschluss ihrer gemeinsamen Zeit wollen beide aber noch die Vize-Meisterschaft mit Uentrop verteidigen. Wisniewski erzählt: "Wir wollen alle drei Spiele gewinnen und uns den zweiten Platz holen. Dabei hoffe ich auf möglichst viele Tore von Ercan." "Es wäre ein schöner Erfolg nochmal Zweiter zu werden. Dafür haben wir noch drei Spiele Zeit", erklärt Taymaz.

Auch ein persönliches Ziel hat der scheidende Angreifer noch. "Ich hoffe ich kann noch die 50-Tore-Marke knacken. Das wäre schon geil", betont der 26-Jährige.

Autor: Florian Fischer

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren