Am letzten Spieltag einer Saison geht traditionell nochmal so einiges:

Mottotouren, Fahnentage, Busempfang

Auf zum letzten Spiel!

Fanzeit
12. Mai 2016, 08:32 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Am letzten Spieltag einer Saison geht traditionell nochmal so einiges:

Schalen werden überreicht, Spieler unter Tränen verabschiedet und dort, wo die Saison einigermaßen nach Plan verlaufen ist, wird noch einmal zusammen gefeiert. Nicht zuletzt stehen auch noch ein paar sportliche Entscheidungen an, vor allem was die unteren Tabellenregionen angeht. Wir geben euch eine Übersicht der geplanten Mottofahrten, Busempfänge und Fahnentage.

FC Bayern München – Hannover 96 Zum letzten Spieltag der Saison empfängt der Meister aus München den Absteiger aus Hannover. Neben der Überreichung der Schale steht nach dem Spiel für die Bayern-Fans eine große Südkurven-Party auf dem Programm, die der Club. Nr. 12 organisiert. Los geht es um 20 Uhr im Münchner „Backstage“, wo die Bayern-Fans trotz Champions-League-Aus „eine tolle Saison“ feiern wollen. Eintrittskarten sind zum Preis von fünf Euro am Streetworkbus (11-14 Uhr auf dem Busparkplatz Süd), am C12-Stand (Äußerer Umlauf bei Kiosk 5 unter dem Schild „Arbeitskreis Fandialog“) und an den Vorsängerpodesten erhältlich. Zudem wird es eine Abendkasse geben.

[box_fanzeit]

Borussia Dortmund – 1. FC Köln Für die letzte Auswärtsfahrt der Saison wollen sich die Fans des 1. FC Köln noch einmal schick machen und rufen dazu auf, das Spiel bei Borussia Dortmund in Weiß zu besuchen. Um ein möglichst einheitliches Bild abzugeben, verkauft die Wilde Horde eigens designte Mottoshirts zum Preis von fünf Euro.

SV Werder Bremen – Eintracht Frankfurt In Bremen steigt wohl das spannendste Spiel dieses Spieltags. Während der Eintracht bereits ein Punkt zum Klassenerhalt reicht, müssen die Bremer das Spiel gewinnen, damit sie auch in der nächsten Saison sicher in der ersten Liga spielen. Um zu zeigen, dass die #greenwhitewonderwall auch in diesem so wichtigen Spiel bedingungslos hinter der Mannschaft steht, ruft der Werder-Fanclub „#twerder“ erneut zum Empfang des Mannschaftsbusses vor dem Spiel auf. Zudem sollen möglichst viele Fenster, Balkone, Gärten und Fassaden in den Vereinsfarben erstrahlen.
Die Ultras Frankfurt fordern derweil dazu auf, die Tour nach Bremen im Trikot zu bestreiten.

1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC Mit der Qualifikation für die Europa League hat der 1. FSV Mainz 05 einen großen sportlichen Erfolg erzielt. Und auch die Fans geben sich zum Saisonabschluss noch einmal sportlich: Zum Heimspiel gegen Hertha BSC wollen die Ultras mit dem Rad anreisen, zuvor soll es ein Marktfrühstück in der Innenstadt geben. Treffpunkt für alle Radler ist um 10:00 Uhr. „Was für Mainz 05 und für uns in dieser Saison zu erreichen ist, kann man aktuell eigentlich nicht realisieren. Doch gerade jetzt gilt es nochmal komplett durchzudrehen und Zusammenhalt zu zeigen“, heißt es von der Ultraszene Mainz.

SV Darmstadt 98 – Borussia Mönchengladbach Zum letzten Heimspiel der Saison wollen die Fans des SV Darmstadt 98 das Stadion am Böllenfalltor in ein blau-weißes Fahnenmeer verwandeln und so den sensationellen Klassenerhalt feiern. „Entstaubt eure blau-weißen Flaggen, holt sie aus dem Keller und bringt sie am Samstag alle mit ins Stadion. Auch alte Zaunfahnen, Schnipsel, Luftballons und alles andere, was blau-weiß ist, ist gern gesehen!“, heißt es im Aufruf des Block1898. Zudem wird es eine limitierte Anzahl an Schwenkfahnen zum Selbstkosten-Preis von zehn Euro zu kaufen geben. „Wir verlassen uns aber auch darauf, dass JEDER Lilienfan am Samstag seinen Teil dazu beiträgt um der Mannschaft ein blau-weißes Tollhaus beim Einlaufen zu präsentieren. Das haben sich die Jungs mehr als verdient.“, so die Lilien-Fans.

Die Ultras der Borussia erklären das letzte Auswärtsspiel der Saison derweil zu einer Oldschool-Tour. „Packt eure ältesten Schätze aus – ganz egal ob Trikot, Kutte oder vergilbtes Shirt“, heißt es dazu von Sottocultura. Die Fahrt nach Hessen wollen die Gledbach-Fans gemeinsam mit dem Zug antreten, Treffpunkt ist um 6:45 Uhr hinter dem Hauptbahnhof. Passend zum Motto verkauft der FPMG Supporters Club einen Retroschal zum Preis von zehn Euro:

SC Paderborn – 1. FC Nürnberg Auch die Ultras Nürnberg rufen die letzte Auswärtsfahrt der Saison nach Paderborn zu einer Trikot-Tour aus. Mit den Gedanken sind die Glubb-Fans jedoch schon in der Relegation: So sammelten die Ultras beim Heimspiel gegen den FC St. Pauli bereits Spenden für eine Relegations-Choreo. Zudem will die Gruppe einen Sonderzug anbieten, wenn der Gegner in der Relegation SV Werder Bremen heißt.

MSV Duisburg – RB Leipzig Für den MSV Duisburg geht es am letzten Spieltag noch um alles: Vom direkten Abstieg über die Relegation bis zum sicheren Klassenerhalt – alles ist noch drin für die Zebras. Mit dem frischgebackenen Aufsteiger aus Leipzig kommt jedoch ein alles andere als einfacher Gegner an die Wedau. Die Ultras der Kohorte und der Proud Generation Duisburg rufen daher dazu auf, zu diesem so wichtigen letzten Saisonspiel im klassisch gestreiften Zebra-Trikot zu erscheinen, um den „sehr ungern gesehenen Gästen zu zeigen, was es bedeutet eine weit über 100 Jahre alte Vereinsgeschichte vorzuweisen. Was es bedeutet, in guten, wie in schlechten Zeiten zu seinen Farben und zu seinem Verein zu stehen, und das seit mehr als einem Jahrhundert.“ Die Kohorte fordert zudem alle MSV-Fans, Fanclubs und Gruppen dazu auf, kritische Spruchbänder gegen den Emporkömmling aus dem Osten anzufertigen.

Eintracht Braunschweig – Fortuna Düsseldorf
Auch Fortuna Düsseldorf kämpft noch um den Verbleib in der 2. Bundesliga. Daher haben die Ultras für die letzten beiden Spiele der Saison die durchaus passende Losung „Bis zum bitteren Ende!“ ausgegeben. Um Einigkeit zu demonstrieren, ruft die Gruppe die Fortuna-Fans dazu auf, in Rot nach Braunschweig zu reisen, am besten natürlich im „Bis zum bitteren Ende“-Mottoshirt:

Autor: Fanzeit

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren