Die U 19-Fußballer des FC Schalke 04 haben ein Ziel: Sie wollen ins Finale des Westfalenpokals. Dazu müssen sie an diesem Mittwochabend das Halbfinale bei Preußen Münster gewinnen.

U19-Westfalenpokal

Schalke will ins Endspiel

derwesten
10. Mai 2016, 17:37 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Die U 19-Fußballer des FC Schalke 04 haben ein Ziel: Sie wollen ins Finale des Westfalenpokals. Dazu müssen sie an diesem Mittwochabend das Halbfinale bei Preußen Münster gewinnen.

Nach der verpassten Westdeutschen Meisterschaft heißt das Ziel der Schalker U19: Westfalenpokal. Als Sieger dieses Wettbewerbs würden die Schalker in der nächsten Saison in der Hauptrunde des DFB-Junioren-Vereinspokals antreten. Am heutigen Mittwochabend heißt der Gegner im Westfalenpokal-Halbfinale Preußen Münster. Anstoß der Partie im Preußenstadion ist um 18 Uhr.

Schalkes Cheftrainer Norbert Elgert weiß um die Schwierigkeit dieser Aufgabe gegen eine Mannschaft, die ebenfalls in der A-Jugend-Bundesliga spielt. „Münster ist ein sehr kampfstarkes Team, das hochverdient den Klassenerhalt geschafft hat“, sagt Elgert. Wie schwer diese Partie werden kann, zeigen allein die Ergebnisse aus der Bundesliga. Das Hinspiel gewann Schalke knapp mit 2:1, im Rückspiel gab es ein 1:1.

Dass Münsters Coach Cihan Tasdelen davon spricht, dass Schalke der große Favorit ist, interessiert Elgert nicht. „Davon haben wir nichts. Wir wollen ins Endspiel einziehen und müssen dieses Spiel deshalb gewinnen. Ob wir Favorit sind, oder nicht, spielt keine Rolle.“

Schalke muss auch heute Abend auf Luke Hemmerich verzichten, der sich eine Muskelverletzung zugezogen hat. Joshua Bitter steht auf jeden Fall im Kader. Ob der Nationalspieler nach langer Verletzungspause schon von Beginn an spielen wird, ist aber noch unklar. Der Sieger der Partie trifft im Finale auf den Sieger des Spiels DSC Arminia Bielefeld gegen den VfL Bochum.

Autor: derwesten

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren