Der FC Bayern München hat den portugiesischen Mittelfeldspieler Renato Sanches von Benfica Lissabon unter Vertrag genommen.

FC Bayern München

73 Millionen an einem Tag ausgegeben

dpa/RS
10. Mai 2016, 14:36 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Der FC Bayern München hat den portugiesischen Mittelfeldspieler Renato Sanches von Benfica Lissabon unter Vertrag genommen.

Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister bekanntgab, wechselt der 18-Jährige für eine Ablösesumme von 35 Millionen Euro plus möglicher erfolgsabhängiger Bonuszahlungen in die Bundesliga. Er ist damit einer der teuersten Transfers der Liga. Wie portugiesische Medien berichten, könnten sich die Bonuszahlungen auf bis zu 80 Millionen Euro hochsummieren. Diese könnten beispielsweise fällig werden, wenn Sanches in die Weltelf berufen oder er Weltfußballer des Jahres würde. Der Nationalspieler bestand in München bereits den obligatorischen Medizincheck und unterschrieb danach einen Fünfjahresvertrag bis Juni 2021.

Nachdem am Dienstagmittag bekannt geworden ist, dass der FC Bayern auch Hummels (mögliche Ablöse 38 Millionen Euro) verpflichten wird, hat der Deutsche Rekordmeister damit an einem Tag mal eben 73 Millionen Euro in neue Spieler investiert.

Autor: dpa/RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren