Der Wechsel des Georgiers Kacha Kaladse vom AC Mailand zu Chelsea London ist nur noch Formsache.

Kaladse zieht es auf die Insel

tok
02. Juni 2005, 13:54 Uhr

Der Wechsel des Georgiers Kacha Kaladse vom AC Mailand zu Chelsea London ist nur noch Formsache. "Chelsea und Milan müssen nur noch eine Ablösesumme aushandeln", sagte der 27-Jährige.

Neue Saison, altes Bild: Englands Meister FC Chelsea geht wieder auf Einkaufstour. Der Klub des russischen Öl-Milliardärs Roman Abramowitsch, der seit der Übernahme im Jahr 2003 gut 400 Millionen Euro in die "Blues" steckte, steht kurz vor einer Verpflichtung des georgischen Nationalmannschafts-Kapitäns Kacha Kaladse vom italienischen Champions-League-Finalisten AC Mailand.

"Zwischen mir und Chelsea ist alles klar, wir haben uns auf einen Fünf-Jahres-Vertrag geeinigt. Jetzt müssen Chelsea und Milan nur noch eine Ablösesumme aushandeln", sagte der 27-Jährige, der als einer der besten Abwehrspieler Europas gilt und ein Angebot der "Rossoneri" auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung abgelehnt hatte.

Autor: tok

Kommentieren