Horst Heldt, am Saisonende aus dem Amt ausscheidende Sportvorstand von Schalke 04, ist beim Bundesliga-Konkurrenten Hamburger SV im Gespräch.

Gerüchte um Heldt

Schalker-Manager beim HSV im Gespräch

09. Mai 2016, 09:00 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Horst Heldt, am Saisonende aus dem Amt ausscheidende Sportvorstand von Schalke 04, ist beim Bundesliga-Konkurrenten Hamburger SV im Gespräch.

Der NDR berichtet von "fortgeschrittenen Verhandlungen" über einen Wechsel zum HSV. Dort würde der Ex-Profi demnach Nachfolger von Sportdirektor Peter Knäbel. Andere Medien vermelden jedoch, dass Knäbel seinen bis 2017 laufenden Vertrag erfüllen wird. Heldt war am Samstagabend auf Schalke nach sechs Jahren als Manager verabschiedet worden. Über seine eigenen Zukunftspläne äußerte sich der gebürtige Rheinländer im Anschluss zurückhaltend: "Ich habe es geschafft, aufrecht reinzugehen und aufrecht raus. Was ich danach mache? Es war ja zuletzt etwas ruhiger, deshalb bin ich ausgeruht für die Zeit danach."

Dass Heldt kurzfristig ein neues Engagement annimmt, ist also wahrscheinlich. Zumal der 46-Jährige eine längere Pause gegenüber dieser Redaktion stets ausgeschlossen hat.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren