Wir haben die Stimmen zum Nachholspiel der Regionalliga West zwischen der U23 vom FC Schalke 04 und dem SC Wiedenbrück zusammengefasst.

Schalke II - Wiedenbrück

Die Stimmen zum Spiel

Florian Fischer
05. Mai 2016, 10:40 Uhr
Foto: Ben Neumann

Foto: Ben Neumann

Wir haben die Stimmen zum Nachholspiel der Regionalliga West zwischen der U23 vom FC Schalke 04 und dem SC Wiedenbrück zusammengefasst.

Jürgen Luginger, Trainer der Bundesliga-Reserve von Schalke 04, war mit dem Auftritt seiner Mannschaft durchaus zufrieden: "Wir waren von der ersten Minute an überlegen. Die Jungs haben direkt versucht Druck zu machen, das hat mir gefallen. Wenn wir mal über die Außen durchgekommen sind, kam der finale Pass nicht. Wir konnten uns vorne einfach nicht festsetzen", prangerte Luginger an. Luginger lobte seine Mannen aber für ihre Moral: "Die Jungs haben nie aufgegeben. Natürlich war das 1:0 kurz vor Schluss auch Glück, aber das haben wir uns erarbeitet."

Sein gegenüber Alfons Beckstedde erkannte den Sieg der Königsblauen an: "Schalke hat verdient gewonnen. Sie waren von Anfang an besser im Spiel als wir." Mit der zweiten Halbzeit war Wiedenbrücks Coach schon eher zufrieden. "Nach der Pause haben wir besser gegen den Ball gearbeitet und kompakt gestanden. Da wäre ich mit einem Punkt zufrieden gewesen", erklärte Beckstedde.

Das entscheidende Tor gefiel Beckstedde gar nicht: "Es war für den Assistenten schwer zu entscheiden, ob es Abseits war oder nicht. Viel schlimmer ist, dass Schalkes Angreifer da ganz frei zum Schuss kommt. Das darf nicht passieren."

Auch Schalkes Linksverteidiger [person=1694]Sascha Dum[/person] sah seine Mannschaft als verdienten Sieger: "Wir haben taktisch und defensiv sehr gut gespielt. Hinten haben wir 90 Minuten lang nichts zugelassen. Von daher haben wir verdient mit 1:0 gewonnen."

Einzig mit der Offensivleistung war Dum nicht einverstanden. "Wir haben die ein oder andere Szene nach vorne nicht gut ausgespielt. Das müssen wir besser machen, dann hätten wir eher Ruhe gehabt. Aber im Fußball ist das Schöne, dass eine Aktion reichen kann, so wie am Mittwoch", betont Dum.

Autor: Florian Fischer

Mehr zum Thema

Kommentieren