Richtungsweisend. Ein treffendes Wort für die Situation vor dem zweiten Saisonwochenende in der Bezirksliga 13, die mit einer kleinen, feinen Überraschung aus den Startlöchern kam. Die zwei Aufsteiger stehen an der Spitze. Können sich Herne-Süd und SSV/FCA Rotthausen auch am kommenden Spieltag behaupten? Zwei Teams mit Ambitionen auf die obere Tabellenhälfte treffen in Herne aufeinander. Der SV Wanne 11 empfängt den SV Hessler 06. Es wird - na klar - ein richtungsweisendes Spiel für beide Seiten.

Bezirksliga 13, 2. Spieltag: Expertentipp von Roger Petzke (Trainer SV Wanne 11)

"Wir müssen uns als echte Einheit auf dem Platz zeigen"

Jonas Hessedenz
15. August 2007, 15:49 Uhr

Richtungsweisend. Ein treffendes Wort für die Situation vor dem zweiten Saisonwochenende in der Bezirksliga 13, die mit einer kleinen, feinen Überraschung aus den Startlöchern kam. Die zwei Aufsteiger stehen an der Spitze. Können sich Herne-Süd und SSV/FCA Rotthausen auch am kommenden Spieltag behaupten? Zwei Teams mit Ambitionen auf die obere Tabellenhälfte treffen in Herne aufeinander. Der SV Wanne 11 empfängt den SV Hessler 06. Es wird - na klar - ein richtungsweisendes Spiel für beide Seiten.

Wanne 11 kam gut aus den Startlöchern und siegte nach mäßiger Vorbereitung mit 2:1 in Eppendorf. Hessler 06 verpatzte den Start und musste sich mit 1:2 auf heimischem Platz gegen den FC Neuruhrort geschlagen geben. “Ich erwarte ein gutes und interessantes Match“, freut sich SVW-Trainer Roger Petzke auf das Heimspiel. „Für mich ist es das A und O über den Kampf in die Partie zu kommen. Auch von Hessler erwarte ich eine kämpferische Einstellung. Wir müssen uns als echte Einheit auf dem Platz zeigen und den Kampf annehmen. Wenn uns das wie in der Vorwoche gelingt, rechne ich mir gute Chancen auf einen Sieg aus“, verrät der Coach seine Erfolgsphilosophie.

Obwohl der SV Wanne in der letzten Saison beide Spiele gegen Hessler verlor (0:1 und 2:3), möchte Petzke nichts von einem Angstgegner hören: „Hessler hat eine sehr gute und junge Truppe. Sie waren im letzten Jahr immerhin bis zur Winterpause Tabellenführer. Wir wissen, was auf uns zukommt, wir wollen unser Heimspiel aber gewinnen.“

Für das Match am Sonntag kann der Coach personell aus dem Vollen schöpfen. „Bei uns fehlt nur einer der beiden Torhüter. Er hat sich leider schwer verletzt. Ansonsten habe ich alle Mann an Bord und freue mich auf das Spiel“, macht Petzke klar.

Den 2. Spieltag der Bezirksliga 13 tippt Roger Petzke:

Autor: Jonas Hessedenz

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren