Beim 1:0-Sieg des ETB gegen den MSV Duisburg II durften die Essener eine besondere Gruppe auf den Stehplätzen des Uhlenkrugs begrüßen.

ETB

Nackt am Zaun beim Junggesellenabschied

Nico Jung
30. April 2016, 20:37 Uhr
Foto: Nico Jung

Foto: Nico Jung

Beim 1:0-Sieg des ETB gegen den MSV Duisburg II durften die Essener eine besondere Gruppe auf den Stehplätzen des Uhlenkrugs begrüßen.

Mit ein wenig Verspätung traf eine Gruppe aus ca. 20 gut gelaunten Männern im Stadion des Oberligisten ein. Keine echten ETB-Fans, aber in Feierlaune, weil einem der Ihren ein ganz besonderer Tag bevorsteht. Denn einer der Jungs wird heiraten. Er liebt den Amateurfußball, weshalb er und seine Freunde an den Wochenenden durch die Stadien und über die Fußballplätze pendeln.

Im Rahmen seines Junggesellenabschieds hatten seine Begleiter einige Aufgaben für ihn vorbereitet. Eigentlich sollte dazu ein Flitzer beim Oberliga-Spiel ETB gegen MSV gehören, aus Sympathie zu den Gastgebern hat er darauf allerdings verzichtet: "Es ging in erster Linie darum, dass wir richtig Spaß haben und uns feiern. Weil ETB dann geführt hat, wollte ich nicht, dass es wegen mir einen Spielabbruch gibt. Und ich wollte nicht, dass ETB bestraft wird, nur weil ich mein scheiß Dingen einlöse. Dann habe ich es eben anders eingelöst." Nach dem Spiel zog er sich nämlich vor seinem gesamten Fanblock komplett aus und kletterte unter der Anfeuerung seiner Anhänger und lautem Gegröhle auf den Zaun: "Das war jetzt nicht unbedingt schöner, aber für den ETB erfolgreicher als der Flitzer."

Seine Verlobte wusste, wie er sagt, nichts von der Aktion, wird allerdings auch nicht allzu sauer sein: "Wir schauen mal, was sie davon herausfindet, aber wahrscheinlich wird sie es - scheiße! Ich habe aber nichts schlimmes gemacht. Eigentlich erwartet sie schlimmeres von mir, weil sie mich kennt. Sie ist bestimmt ganz zufrieden, dass es nur so gelaufen ist."

Wo es für ihn nach dem Spiel noch hingehen sollte, wusste er selbst nicht, sein künftiger Schwager verriet aber: "Es gibt immer ein paar kleine Rätsel, die er lösen muss." Was seine Angebetete tatsächlich von der Aktion gehalten hat, werden wir wohl nie erfahren. Fest steht aber, dass es wohl noch ein langer Tag und eine lange Nacht für Ihn geworden sein dürfte.

Autor: Nico Jung

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren